Vorteile durch Ergonomie am Arbeitsplatz – So profitieren Arbeitnehmer & -geber

Ergonomie ist am Arbeitsplatz ein wichtiger Faktor. Schließlich bringt sie Vorteile für Arbeitnehmer und Unternehmen mit sich. Lesen Sie hier, welche das sind.

Vorteile durch Ergonomie am Arbeitsplatz
Ergonomie am Arbeitsplatz ist wichtig, um die Gesundheit zu fördern – © Kevin Sloniecki / stock.adobe.com

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten an einem Schreibtisch, der zu niedrig ist, um Ihre Knie zu beugen, und einem Monitor, der zu hoch ist, um Ihre Augen bequem auf ihn zu richten. Dazu noch ein unbequemer Stuhl, der Ihre Körperhaltung beeinträchtigt und zu Rückenschmerzen führt. Und jetzt stellen Sie sich vor, Sie verbringen acht Stunden pro Tag an diesem Arbeitsplatz. Klingt das nicht schrecklich? Leider ist das für viele Arbeitnehmer Realität. Sie verbringen einen Großteil ihrer Zeit an Arbeitsplätzen, die nicht ergonomisch gestaltet sind und so zu gesundheitlichen Problemen führen können.

In diesem Artikel erkläre ich, warum Sie ergonomische Arbeitsplätze einrichten sollten und welche Vorteile diese für Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen haben können.

Was versteht man unter Ergonomie am Arbeitsplatz?

Ergonomie bezieht sich auf die Anpassung der Arbeitsbedingungen an die physischen und psychischen Bedürfnisse des Arbeitnehmers. Die Gestaltung des Arbeitsplatzes sollte so erfolgen, dass eine gesunde und effiziente Arbeitsweise ermöglicht wird, ohne dass der Arbeitnehmer dabei übermäßig belastet wird.

Warum ist Ergonomie am Arbeitsplatz wichtig?

Ergonomie am Arbeitsplatz ist wichtig, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Arbeitnehmer zu fördern. Das Ziel der Ergonomie ist es, die Arbeitsbedingungen zu verbessern, indem sie an die natürlichen Bewegungen des menschlichen Körpers angepasst werden. Denn durch eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung können körperliche Belastungen und Verletzungen reduziert werden. Gleichzeitig kann eine ergonomische Arbeitsumgebung dazu beitragen, die Produktivität der Arbeitnehmer zu steigern.

Welche Vorteile bieten ergonomische Arbeitsplätze?

Rückenschmerzen am Arbeitsplatz
Falsches Sitzen kann Rückenschmerzen verursachen – © Andrey Popov / stock.adobe.com

Ergonomische Arbeitsplätze können eine Reihe von Vorteilen für Mitarbeiter und Unternehmen bieten. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile im Überblick:

➮ Reduzierung von körperlichen Belastungen

Eine ergonomisch gestaltete Arbeitsumgebung kann dazu beitragen, die körperliche Belastung der Arbeitnehmer zu reduzieren. Durch die Anpassung von Möbeln und Arbeitsgeräten kann eine bequeme und gesunde Arbeitshaltung unterstützt werden, die zu einer Reduzierung von Rückenschmerzen, Verspannungen und Muskelbelastungen führt.


➮ Senkung der Unfallgefahr

Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung kann dazu beitragen, das Unfallrisiko zu senken. Denn durch die Anpassung von Möbeln und Arbeitsgeräten kann die Wahrscheinlichkeit von Unfällen verringert werden, die durch eine schlechte Körperhaltung und körperliche Belastungen verursacht werden.

➮ Reduzierung von Fehlzeiten

Durch eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung können Fehlzeiten aufgrund von Verletzungen und Erkrankungen reduziert werden. Denn Arbeitnehmer, die in einer bequemen und gesunden Arbeitsumgebung arbeiten, sind weniger anfällig für Verletzungen und Erkrankungen, die durch eine schlechte Körperhaltung und körperliche Belastungen verursacht werden.

➮ Verbesserung der Arbeitsleistung

Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung kann obendrein die Produktivität der Arbeitnehmer verbessern. Denn eine bequeme Arbeitsumgebung sorgt dafür, dass sich die Arbeitnehmer auf ihre Arbeit konzentrieren können, ohne durch körperliche Beschwerden abgelenkt zu werden. Dies führt zu einer höheren Arbeitsqualität und einer effizienteren Arbeitsweise.

➮ Verbesserung des Wohlbefindens

Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung kann auch dazu beitragen, das Wohlbefinden der Arbeitnehmer zu verbessern. Durch eine bequeme Arbeitsumgebung fühlen sich Arbeitnehmer weniger gestresst und können sich besser auf ihre Arbeit konzentrieren. Dies kann auch zu einer besseren Work-Life-Balance führen und die Zufriedenheit der Arbeitnehmer erhöhen.

➮ Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit

Ergonomische Arbeitsplätze können auch dazu beitragen, die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Wenn Mitarbeiter das Gefühl haben, dass ihr Arbeitgeber sich um ihr Wohlbefinden kümmert und ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt, werden sie wahrscheinlich zufriedener mit ihrer Arbeit sein. Zufriedenere Mitarbeiter sind in der Regel produktiver und weniger geneigt den Arbeitsplatz zu wechseln.

➮ Senkung der Kosten

Durch die Verringerung von Verletzungen und Krankheitsausfällen können Unternehmen zudem die Kosten für Krankheits- und Unfallversicherungen senken. Außerdem können sie durch die Verbesserung der Arbeitsleistung und die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit die Fluktuationsrate senken und die Produktivität steigern.

So können Unternehmen ergonomische Arbeitsplätze einrichten

Fußstütze Schreibtisch Ergonomie am Arbeitsplatz
Kleine Veränderungen, wie eine Fußstütze, können schon viel bewirken – © New Africa / stock.adobe.com

In der heutigen Welt sind wir darauf angewiesen stundenlang am Schreibtisch zu sitzen, um unsere Arbeit zu erledigen. Damit das lange Sitzen nicht zu verschiedenen körperlichen Problemen führt, sollten Unternehmen daher bei der Arbeitsplatzgestaltung auf die folgenden Punkte achten:

❍ ergonomischer Bürostuhl:

Ein ergonomischer Bürostuhl ist ein wichtiger Bestandteil eines ergonomischen Arbeitsplatzes. Es ist wichtig, dass der Stuhl einstellbar ist, um eine individuelle Anpassung an den Benutzer zu ermöglichen. Ein guter ergonomischer Stuhl bietet eine Unterstützung für den unteren Rücken, kann in der Höhe und Tiefe verstellt werden und hat Armlehnen.

❍ höhenverstellbarer Schreibtisch:

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist ein weiterer wichtiger Bestandteil eines ergonomischen Arbeitsplatzes. Mitarbeiter sollten die Möglichkeit haben, zwischen Stehen und Sitzen zu wechseln, um eine optimale Körperhaltung zu erreichen. Der Schreibtisch sollte zudem so eingestellt sein, dass der Mitarbeiter in einer aufrechten Position arbeiten kann, ohne sich bücken oder nach vorne lehnen zu müssen.

❍ Bildschirm richtig positionieren:

Die Position des Bildschirms ist ein wichtiger Faktor für einen ergonomischen Arbeitsplatz. Der Bildschirm sollte auf Augenhöhe positioniert sein, um Nacken- und Augenbelastungen zu reduzieren. Es ist auch wichtig, dass der Bildschirm richtig eingestellt ist, um Blendung und Reflexionen zu minimieren.

❍ ergonomische Maus und Tastatur:

Ergonomische Maus und Tastatur können dazu beitragen, Handgelenks- und Armprobleme zu vermeiden. Eine ergonomische Maus sollte so geformt sein, dass sie die Handfläche unterstützt, während eine ergonomische Tastatur so gestaltet sein sollte, dass sie das Handgelenk in einer neutralen Position hält.

❍ ausreichende Beleuchtung:

Die Beleuchtung sollte ausreichend sein, um eine gute Sicht am Arbeitsplatz zu gewährleisten, ohne zu blenden oder Schatten zu werfen. Eine Möglichkeit, die Beleuchtung zu verbessern, besteht darin, natürliches Licht durch Fenster zu nutzen oder helle Beleuchtungssysteme zu verwenden.

❍ Luftfeuchtigkeit und Temperatur:

Zusätzlich tragen eine optimale Luftfeuchtigkeit sowie eine gute Raumtemperatur dazu bei, dass sich Arbeitnehmer produktiver arbeiten können und sich wohler fühlen. Denn zu trockene Raumluft macht zum Beispiel müde. Sie sollte daher in Innenräumen zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Die Temperatur wiederum zwischen 20 und 22 Grad.

❍ Lärmpegel minimieren:

Der Lärmpegel sollte am Arbeitsplatz auf ein Minimum reduziert werden, um die Konzentration der Mitarbeiter zu fördern und Lärmbelästigungen zu vermeiden. Denn anhaltender Lärm erzeugt Dauerstress und kann zu psychischen Belastungen führen. Als Lautstärke-Richtwert für Büros werden 55 Dezibel vorgegeben.

Unternehmen könnten z.B. schallabsorbierende Materialien wie Teppiche, Vorhänge oder schallabsorbierende Trennwände verwenden, um den Lärmpegel zu reduzieren.

❍ individuelle Bedürfnisse berücksichtigen:

Jeder Mitarbeiter hat unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen an einen Arbeitsplatz. Unternehmen sollten darauf achten, die individuellen Bedürfnisse zu berücksichtigen, um eine optimale Arbeitsumgebung zu schaffen. Zum Beispiel kann ein Mitarbeiter mit Rückenproblemen einen anderen ergonomischen Stuhl oder eine spezielle Fußstütze benötigen, um eine bequeme Position zu erreichen.

❍ Schulungen für Mitarbeiter:

Es ist wichtig, dass Mitarbeiter darüber informiert werden, wie sie einen ergonomischen Arbeitsplatz richtig nutzen können. Unternehmen sollten daher am besten Schulungen anbieten, die die Bedeutung eines ergonomischen Arbeitsplatzes und die richtige Nutzung der Arbeitsplatzkomponenten vermitteln. Derartige Schulungen können auch dazu beitragen, körperliche Probleme und Verletzungen zu vermeiden.

Fazit:

Insgesamt gibt es viele Vorteile von ergonomischen Arbeitsplätzen, sowohl für Mitarbeiter als auch für Unternehmen. Diese können so z.B. Verletzungen und Krankheiten reduzieren, die Arbeitsleistung verbessern, den Komfort und das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern, sowie die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen und die Kosten senken.

Über Ringo Dühmke 633 Artikel
Gründer von Arbeitstipps.de und einigen anderen Websites. Gelernter Kaufmann mit großer Leidenschaft für (das Schreiben über) Unternehmen und Unternehmer aller Art, für Onlinemarketing, Digitalisierung und Automatisierung.