Verkaufschancen erhöhen durch eine gute Präsentation

Verkaufschancen erhöhen Präsentation Tipps
Erhöhen Sie Ihre Verkaufschancen durch eine gute Präsentation

Ein Produkt zu verkaufen, kann eine schwierige Sache sein, denn der Kunde kauft nicht blind, sondern möchte überzeugt werden, dass es gut für ihn ist, wenn er sich genau für jenes Produkt entscheidet, das Sie ihm vorstellen. Um ein Verkaufsgespräch erfolgreich zu führen, kommt es vor allem auf eine gelungene Präsentation an. Was gilt es aber bei einer Präsentation zu beachten, um die Verkaufschancen zu erhöhen?

1. Ihre eigene Überzeugung muss spürbar sein
Wenn Sie ein Produkt verkaufen möchten, dann muss der Kunde zuerst einmal das Gefühl haben, dass Sie selbst von der präsentierten Ware überzeugt sind. Viele Prominente beispielsweise machen nur Werbung für Produkte, mit denen sie sich auch identifizieren können. Sie als Anbieter können noch so viele Fakten aufzählen und Stärken eines Produktes hervorheben, der Kunde merkt sehr schnell, wenn Sie nicht hinter dem stehen, was sie sagen.

2. Die Präsentation interessant gestalten
Den Kunden zum Kauf animieren heißt, sein Interesse zu wecken und auch zu erhalten. Gestalten Sie daher ihre Präsentation möglichst abwechslungsreich, nutzen Sie unterschiedliche Medien und bauen Sie verschiedene Höhepunkte in ihre Vorstellung ein, die dem Kunden im Gedächtnis bleiben. Nichts vergisst ein Interessent so schnell, wie eine langatmige und langweilig gestaltete Aufzählung von Fakten. Ihre Verkaufschancen steigen enorm, wenn es Ihnen gelingt, dem Kunden während ihrer Produktvorstellung immer wieder einen staunenden oder zustimmenden Ausdruck ins Gesicht zu zaubern.

3. Informationsmaterial bereithalten
Während einer Präsentation konfrontieren Sie den Kunden in der Regel mit sehr vielen Produktinformationen. Damit er diese besser im Gedächtnis behält, nutzen Sie gedrucktes Material in Form einer Infomappe, in der die wichtigsten Fakten noch einmal in Schriftform enthalten sind. So hat der Kaufinteressent etwas in der Hand und kann sich auch nach dem Verkaufsgespräch über Details informieren.

4. Beim Verkaufsgespräch überzeugen
Nach einer Warenpräsentation kommt es meist zum eigentlichen Verkaufsgespräch, in welchem es gilt, letzte Zweifel des Kunden auszuräumen und ihn endgültig vom Produkt zu überzeugen. Suchen Sie offensiv aber unaufdringlich das Gespräch mit dem Kunden. Stellen Sie sich auf ihr Gegenüber ein und versuchen sie durch zurückhaltende Beobachtung und genaues Zuhören zu ergründen, was den Kunden noch davon abhält, das von Ihnen präsentierte Produkt zu kaufen. Nutzen Sie ein weiteres Mal die Highlights ihrer Warenpräsentation für eine positive Darstellung des Produktes. Dabei kann es durchaus sinnvoll sein, Produktschwächen nicht einfach stillschweigend zu übergehen, sondern sie durch die Nennung bestimmter Stärken zu relativieren. Ihr Ziel sollte es sein, das Produkt für den Kunden in so positivem Licht darzustellen, dass die kleinen Schatten nicht zu sehr ins Gewicht fallen. Gelingt Ihnen dies, brauchen Sie sich über die Verkaufschancen eigentlich keine Gedanken mehr zu machen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © contrastwerkstatt - Fotolia.com