Marktsättigung: Wie Sie mit dem passenden Marketing-Mix Ihre Marke positionieren

Der Absatz der eigenen Produkte ist für Ihr Unternehmen mit vielen Herausforderungen verbunden. Dies zeigt sich besonders auf einem gesättigten Markt.

Marketing-Mix
Bei einer Marktsättigung kann sich kein Marktwachstum entwickeln – © wladimir1804 / stock.adobe.com

Wenn Sie ein neues Produkt anbieten, wenden Sie verschiedene Maßnahmen an, um das Produkt zu bewerben. Zu einer harten Nuss wird diese Aufgabe, wenn der Markt gesättigt ist. Hier fördern Sie Ihr Absatzziel mit der Positionierung der eigenen Marke und einer Markendifferenzierung. Dabei kommt es auf den richtigen Marketing-Mix an.

🔎 Marktsättigung – eine Definition

Die Sättigung eines Marktes setzt voraus, dass das Marktvolumen auf demselben Niveau liegt wie das Marktpotenzial. Mit anderen Worten: Die Nachfrage der Konsumenten ist identisch mit dem Angebot der Unternehmen. Die Nachfrager sehen alle Wünsche und Bedürfnisse, die sie auf einem Markt erwarten können, als erfüllt an.

Für Ihr Unternehmen ist eine Marktsättigung mit der Folge verbunden, dass sich kein Marktwachstum mehr entwickeln kann. Weil sich die Wettbewerbssituation mit jedem neuen Anbieter noch weiter verschärft, erschweren sich für Sie die Bereiche Vermarktung und Vertrieb. Um Ihr Ziel dennoch zu erreichen, positionieren Sie Ihre eigene Marke zu einer festen Größe auf dem Markt. Es ist wichtig, dass Sie sich mit einer innovativen Markendifferenzierung von den anderen Mitbewerbern abheben. Dies lässt sich mit dem passenden Marketing-Mix erreichen.

🏁 Ziel: Positionierung der eigenen Marke

Das optimale Ausrichten der eigenen Marke auf einem Markt spielt für erfolgreiche Unternehmen deshalb eine elementare Rolle, weil die eigene Marke bei der Vermarktung eines Produkts verschiedene Positionen übernimmt. So kann man mit einer beständigen Marke nicht nur höhere Umsätze erzielen. Die eigene Marke hilft auch bei der Einführung neuer Produkte, weil die Konsumenten wissen, welche Qualität mit dem Namen des Herstellers verbunden ist. Überdies können Sie die folgenden Vorteile mit der Positionierung der eigenen Marke für sich verbuchen:

  • Positionierte Marken weisen eine höhere Markenloyalität auf als Marken, die von dem Hersteller nicht positioniert werden.
  • Der Halo-Effekt führt dazu, dass die Maßnahmen zur Förderung des Absatzes von den Kunden positiv wahrgenommen werden.
  • Mit einer starken Marke schützen Sie sich vor der Konkurrenz und wirtschaftlichen Krisen, wie z. B. eine Inflation.

Die Gelder, die die Global Player auf einem Markt in die Marktpositionierung stecken, gehen in den Milliardenbereich.

Ranking wertvollste Marken im Jahr 2023
© Statista 2023

❔ Wie funktioniert die Positionierung der eigenen Marke und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Um zu verstehen, wie die Markenpositionierung funktioniert, müssen Sie die Sichtweise der Konsumenten auf ein Angebot von der Sichtweise Ihres Unternehmens auf das umworbene Produkt trennen.

Die Nachfrager wünschen sich, dass sie mit einem Angebot ihre Wünsche und Bedürfnisse erfüllen können. Für Ihr Unternehmen ist eine gute Markenpositionierung erreicht, wenn Ihre Marketing-Maßnahmen dazu führen, dass das Produkt die gewünschte Stellung auf einem Markt erreicht hat. Praktisch zeigt sich dies an den Marktanteilen, die sich mit dem Produkt generieren lassen. Um das Ziel von einem hohen Marktanteil nicht aus den Augen verlieren, erfüllen Sie sowohl die wettbewerbsbezogenen Bedingungen als auch die konsumentenbezogenen Voraussetzungen.

Die Möglichkeiten des Werbens – und die damit verbundenen wettbewerbsbezogenen Bedingungen – haben sich mit dem Einzug des Internets verändert. Neben der Nutzung von Fernsehwerbung, Litfaßsäulen, Plakaten und Flyern, entschließen sich auch viele Unternehmen dazu, das Internet als Marketinginstrument zu nutzen und somit auf digitalem Weg für Ihre Produkte zu werben. Sie nutzen neue Kommunikationswege, um mit ihren Kunden in Kontakt zu kommen und bieten ihnen das interaktive Agieren auf ihrer Homepage an. Je mehr Sie die Konsumenten einbinden, desto vertrauter werden diese mit Ihrem Produkt. Dies führt im Ergebnis dazu, dass sich der Umsatz steigert.

Die konsumbedingten Voraussetzungen erfüllen Sie, wenn Sie herausfinden, welche Wünsche und Bedürfnisse Ihre Käufer haben. Hierbei hilft es Ihnen, wenn Sie mit Ihren Kunden in Kontakt treten und sie mit den notwendigen Informationen versorgen.

👉🏻 Markendifferenzierung: Unerlässlich für die Markenpositionierung

Eine Markendifferenzierung führt für Sie zum Erfolg, wenn Ihre Produkte sich qualitativ von dem Angebot Ihrer Mitbewerber abheben. Diese Vorgabe setzen Sie für Ihre Produkte um, wenn Sie die folgenden Maßnahmen in Ihre Marketinghandlungen aufnehmen:

  • Bleiben Sie authentisch. Lassen Sie Ihre Käufer wissen, wer Sie sind, warum Sie das Produkt verkaufen und welche Vorteile die Kunden hiervon erwarten können.
  • Machen Sie sich im Internet bekannt und werden Sie gefunden.
  • Mit einer Preiserhöhung unterstreichen Sie die Exklusivität Ihrer Produkte.
  • Vermeiden Sie es, bei der Durchführung Ihrer Marketing-Maßnahmen zu extrem zu sein.
  • Werden Sie auf einem Nischenmarkt aktiv, um sich hier mit Ihrer Marke zu etablieren.

💡 Mit dem passenden Marketing-Mix läuft alles besser

Ein guter Marketing-Mix, der sich aus verschiedenen Marketing-Maßnahmen zusammensetzt, hilft Ihnen Ihre Marke zu positionieren und sich mit einer Markendifferenzierung gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen. Hierbei kommt es auf die richtige Mischung der folgenden Faktoren an:

  • Produktpolitik: Gestalten Sie Ihre Produkte, um einen Nutzen für den Käufer zu generieren.
  • Preispolitik: Verfolgen Sie eine feste Preisstrategie, bei der das Preis-Leistungs-Verhältnis eine Rolle spielt.
  • Distributionspolitik: Beachten Sie bei der Wahl des Vermarktungskanals, welche Zielgruppe Sie ansprechen.
  • Kommunikationspolitik: Bieten Sie Ihren Kunden an, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

➡ Fazit

Die Aufgabe, sich beim Absatz der eigenen Produkte gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen, steigt umso mehr, wenn der Markt gesättigt ist und alle Kundenbedürfnisse befriedigt sind. Mit der richtigen Mischung der entscheidenden Faktoren, schaffen Sie einen Marketing-Mix, der Ihre Marke positioniert und Ihnen bei der Markendifferenzierung hilft.

Über Ringo Dühmke 623 Artikel
Gründer von Arbeitstipps.de und einigen anderen Websites. Gelernter Kaufmann mit großer Leidenschaft für (das Schreiben über) Unternehmen und Unternehmer aller Art, für Onlinemarketing, Digitalisierung und Automatisierung.