Schreibblockade überwinden – 5 Tipps

Schreibblockade überwinden Tipps
So überwinden Sie eine Schreibblockade

Nicht nur Musiker, Autoren oder kreative Menschen kennen eine Schreibblockade, auch wer viel im Büro arbeitet, hat hin und wieder damit zu kämpfen. Wenn man sich nicht mehr konzentrieren kann oder einem einfach die zündende Idee fehlt, ist man jedoch nicht wirklich blockiert. Viel mehr spielt sich dieses Phänomen im Kopf ab und tritt häufig nach längerer Arbeitszeit auf. Dinge, die man sonst in kürzester Zeit erledigen kann, werden plötzlich zu einem unüberwindbaren Problem.

In manchen Fällen reicht es aus, zwischendurch eine kleine Pause einzulegen und seine Gedanken neu zu sortieren. Wenn die Konzentration jedoch trotzdem nachlässt, gibt es noch einige weitere Tipps, die man anwenden kann um die Schreibblockade zu überwinden.

Tipp 1. Sich selbst nicht unter Druck setzen

Eine Schreibblockade entsteht häufig, wenn man zu viel von sich erwartet und das Gefühl hat, den Anforderungen nicht entsprechen zu können. Sinnvoller ist es deshalb, sich selbst nicht unter Druck zu setzen und die Arbeit mit etwas mehr Gelassenheit anzugehen. Wer vor einer großen Aufgabe steht, könnte diese zudem auch in kleine Abschnitte aufteilen und Schritt für Schritt vorgehen. So erlangt man die Kontrolle zurück und kann sich selbst motivieren.

Tipp 2. Ablenkung vermeiden

Vor allem Menschen, die im Büro sitzen, werden leicht von Nebengeräuschen abgelenkt, was dazu führt, dass auch die Konzentration nachlässt. Eine Schreibblockade überwinden kann man jedoch wesentlich besser, wenn man sich nicht nebenbei noch mit dem Telefon, dem Kollegen am Nachbartisch oder der Wochenendplanung beschäftigt. Daher sollten wenn möglich alle störenden Gedanken beiseite geschoben werden, sodass man sich voll und ganz auf seine Arbeit einlassen kann.

Tipp 3. Auf die Ernährung achten

Wer sich am Arbeitsplatz ungesund ernährt, wird die Erfahrung machen, dass sich relativ schnell Müdigkeit einstellt. Vor allem fettige oder süße Speisen tragen nicht dazu bei, dass man leistungsfähiger wird. Obst und Vollkornprodukte versorgen den Körper dagegen mit Energie und sind deshalb besser geeignet. Zudem sollte viel Wasser getrunken werden, sodass sich eine Schreibblockade gar nicht erst einstellen kann.

Tipp 4. Routine ablegen

Zu einer Schreibblockade kann es auch dann kommen, wenn jeden Tag die gleiche Arbeit erledigt werden muss und sich eine Routine einstellt. Wenn möglich sollte man deshalb darauf achten, zu große Langeweile zu vermeiden und stattdessen nach etwas Abwechslung zu suchen.

Tipp 5. Sich selbst belohnen

Häufig ist es wesentlich einfacher seine Arbeit zu erledigen, wenn man weiß, dass danach eine Belohnung auf einen wartet. Ein Einkaufsbummel, den man für den Feierabend plant oder ein schönes Essen nach getaner Arbeit kann manchmal wahre Wunder bewirken.

Über Ringo Dühmke 611 Artikel
Gründer von Arbeitstipps.de und einigen anderen Websites. Gelernter Kaufmann mit großer Leidenschaft für (das Schreiben über) Unternehmen und Unternehmer aller Art, für Onlinemarketing, Digitalisierung und Automatisierung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*