Berufsbild Industriekletterer: Voraussetzungen für den Job & Aufgabenbereiche

Sie wollen beruflich hoch hinaus? Wie wäre es z.B. mit einem Job als Industriekletterer? Um diesen auszuüben, müssen Sie aber einige Voraussetzungen mitbringen.

Berufsbild Industriekletterer: Voraussetzungen für den Job & Aufgabenbereiche

Oftmals sieht man sie auf Kirchturmspitzen, Stadiondächern oder Windkraftanlagen – eben überall dort, wo aus technischen Gründen oder Kostengründen keine Gerüste oder Kräne eingesetzt werden können. Genau dann rücken Industriekletterer, auch Fassadenkletterer genannt, an und übernehmen die Arbeit. Große Höhen und schwer zugängliche Orte sind eben genau ihr Metier. Wie sie dort hin gelangen? Einzig und alleine durch Seile. Dementsprechend ist der Beruf eines Industriekletterers auch nichts für jedermann.

Was macht ein Industriekletterer?

Ein Industriekletterer wird nicht nur dafür bezahlt, dass er an Wänden hinauf klettert. Das Abseilen und Klettern ist im Prinzip nur der Weg zur Arbeit. Ist das Ziel dann erreicht, führen Industriekletterer zum Beispiel verschiedene Wartungs- und Reinigungsarbeiten, Montagen oder Inspektionen in großer Höhe durch. Das Einsatzspektrum ist enorm groß. Zu den typischen Einsatzgebieten für Industriekletterer gehören z.B.:

➤ Gebäudereinigung (z.B. Fenster oder Dächer)
➤ Forstarbeiten
➤ Schädlingsbekämpfung (z.B. Montage von Vogelabwehr)
➤ Bühnenbau
➤ Werbung (z.B. Werbeträger, Folien, usw. anbringen)
➤ Windkraftanlagen (z.B. Wartung der Anlagen)
➤ Tiefbau, Straßenbau, Wasserbau
➤ Mobilfunkmaste u. Blitzschutzanlagen
➤ usw.

Aufgrund dieser vielen Einsatzmöglichkeiten ist der Beruf eines Industriekletterers ein Beruf mit Zukunft, denn Arbeiten in großen Höhen wird es immer zu erledigen geben. Außerdem kommen viele Industriekletterer dank ihres speziellen Berufes auch sehr viel herum. Nur als Beispiel: die Höhenarbeiter von PIGO-Extremtechnik kommen im Monat an bis zu 25 verschiedenen Objekten in ganz Europa zum Einsatz (Quelle: pigo-extremtechnik.de). Je nach Unternehmen, in dem Sie arbeiten, sehen Sie dank Ihres Jobs also auch noch etwas von der Welt.

Arbeitsumfeld/Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsorte eines Industriekletterers sind sehr vielfältig und wechseln ständig. Am meisten sind sie jedoch im Freien tätig. Das bedeutet also auch, dass sie immer dem Wetter ausgesetzt sind. Aber nicht nur das. Je nach Einsatzort müssen sie auch mit Belastungen durch Staub oder Gerüche klar kommen.

Je nach Auftrag arbeiten Industriekletterer alleine oder aber auch im Team. Dabei sichern sie sich durch Gurte, Seile, Abseil- und Sicherungsgeräte ab und tragen Schutzkleidung wie z.B. ein Helm, Arbeitshandschuhe und Sicherheitsschuhe. Je nach Arbeitsbereich verwenden sie außerdem Montage- und Reinigungswerkzeuge aller Art.

Persönliche Voraussetzungen

Um den Beruf eines Industriekletterers ausüben zu können, müssen Sie vor allem eine sehr gute körperliche Verfassung haben und absolut schwindelfrei sein. Sie müssen selbstständig sowie auch im Team arbeiten können und je nach Arbeitsplatz auch die Bereitschaft zum Reisen mitbringen. Des Weiteren sind:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Beurteilungsvermögen/Entscheidungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherheitsbewusstsein
  • Belastbarkeit

wichtig. In diesem Beruf ist darüber hinaus auch ein handwerklicher Hintergrund sehr hilfreich. Der Beruf eines Industriekletterers ist schließlich lediglich eine Qualifizierung, die Sie für Arbeiten in der Höhe qualifiziert. Ohne vorher einen handwerklichen Beruf erlernt zu haben, werden Sie es schwer haben, einen Job als Industriekletterer zu finden. Dachdecker, Maurer, Gebäudereiniger, Monteure oder Gutachter sind z.B. sehr gefragt. Mit etwas Glück können Sie natürlich aber auch als Quereinsteiger, unter bestimmten Voraussetzungen, als Fassadenkletterer arbeiten.

Die Ausbildung zum Industriekletterer findet überwiegend innerbetrieblich in verschiedenen Beschäftigungsbetrieben statt. Sie können aber auch an Kursen im Fachbereich Höhenarbeit und Arbeitssicherheit mit anerkannten Zertifikaten teilnehmen. Entsprechende Kurse bietet z.B. das GEFABA GmbH Berufskletterzentrum an (siehe berufskletterzentrum.de).

Verdienstmöglichkeiten

Industriekletterer können monatlich zwischen 3.201 und 3.559 Euro verdienen (Quelle: berufenet.arbeitsagentur.de). Wie viel Gehalt es im Endeffekt genau ist, hängt jedoch von der Grundausbildung und den Einsatzgebieten ab. Außerdem kommt es auch noch darauf an, ob Sie nur regional, deutschland-, europa- oder weltweit arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.