6 Tipps wie Sie als Frau Karriere machen können

Beruflicher Aufstieg ist nicht nur Männern vorbehalten. Wie Sie als Frau Karriere machen können, verraten unsere 6 Tipps.
Es gibt viele Ratgeber für die Karriereplanung, die sich sowohl an Männer als auch Frauen richten. Aber speziell Frauen die Karriere machen wollen, sollten ein paar Stolperfallen vermeiden, damit der Weg nach oben nicht in einer Sackgasse endet. Aber wie können Sie diese Klippen erfolgreich umschiffen? Unsere 6 Tipps sollen Ihnen helfen, auch als Frau Karriere machen zu können.

Tipp 1 – Präsentieren Sie sich nicht als Glamour-Girl!

Kämpfen Sie nicht mit den Waffen der Frau! Sie sind nicht dazu da, ihren Chef zu verführen, Sie planen eher, einmal seinen Posten einzunehmen. Auch wenn Sie eine makellose Figur haben: Mini-Rock und abgrundtiefe Ausschnitte gehören nicht an den Arbeitsplatz, außer dieser ist ein Nachtlokal!

Besser so:

Tragen Sie Kostüme oder Hosenanzüge und kombinieren Sie diese mit farbigen Tops und Tüchern. Gehen Sie zum Frisör und schminken Sie sich dezent. Sie sind schließlich eine Frau!

Das Gegenstück zum Glamour-Girl, die fleißige graue Maus, die hofft, dass ihre Leistung bemerkt und honoriert wird, die aber praktisch unsichtbar ist, wird allerdings auch nicht Karriere machen.

Tipp 2 – Präsentieren Sie selbstbewusst Ihre Arbeit

Frauen neigen dazu, Bescheidenheit als höchste Tugend anzusehen. Das ist im Berufsleben kontraproduktiv! Machen Sie sich nicht kleiner als Sie sind! Erwähnen Sie Ihre Leistungen gegenüber Entscheidungsträgern.

Wenn Sie gelobt werden, nehmen Sie dies mit freundlicher Selbstverständlichkeit hin. Antworten Sie etwa: „Ja, das Projekt habe ich gut hingekriegt, steckt ja auch eine Menge Arbeit dahinter.“ Eventuell schließen Sie daran gleich eine Frage nach Beförderung oder Gehaltsaufbesserung an.

Tipp 3 – Nutzen Sie Ihre soziale Kompetenz, aber richtig!

Wenn Sie als Frau Karriere machen wollen, haben Sie den Männern etwas Entscheidendes voraus, nämlich höhere soziale Kompetenz. Denn Frauen sind kommunikativer, können Stimmungen bei Einzelnen oder in der Gruppe schneller erfassen und adäquat reagieren. Daher wirkt die Teilnahme von Frauen bei Streitgesprächen ausgleichend, weil ihre Beiträge Kompromisse enthalten, was zu konstruktiveren Ergebnissen führt, als wenn die Männer unter sich wie Kampfhähne auf einander losgehen.

Die Kehrseite der Medaille:
Werden Sie nicht vor lauter Einfühlungsvermögen zum Kummerkasten der Abteilung. Akzeptieren Sie auch nicht, dass die Kollegin wegen Liebeskummer Arbeit auf sie abwälzt. Verlegen Sie Privatgespräche auf Pausen und Dienstschluss!

Tipp 4 – Verhalten in Sitzungen und Meetings

Bei keiner Gelegenheit verhalten sich Männer und Frauen so offensichtlich verschieden wie bei geschäftlichen Meetings. Nicht nur, dass sich Männer signifikant häufiger zu Wort melden, sie tun das mit einem Selbstbewusstsein, das oft nicht objektiv begründbar ist. Wer als Frau Karriere machen will, muss in diesem Punkt mit den Männern gleichziehen.

Also…
Hand hoch und sich zu Wort melden, bevor es der Kollege tut! Am besten, Sie haben einen Einleitungssatz parat, Hauptsache Sie sind am Zug. Und kein „ich würde meinen“, oder „vielleicht könnte es sein, dass“, (typisch weibliche Formulierungen) sondern „ich bin der Überzeugung“, „Fakt ist“ oder „es ist klar, dass“.

Tipp 5 – Die „Familienfalle“

Das ist der heikelste Punkt. Schon bei der Bewerbung werden Frauen, anders als Männer, oft gefragt, ob Familiengründung geplant sei. Wenn man als Frau Karriere machen will, muss man schon hier klarstellen, dass die Arbeit oberste Priorität hat. Besser, Sie vermeiden Worte wie „Teilzeit“ oder „zurückstecken“.

Wenn dann tatsächlich ein Baby da ist, lassen Sie sich keine Schuldgefühle einreden. Sie sind keine Rabenmutter, wenn Ihr Kind gut betreut wird, auch von Ihnen, aber eben nicht rund um die Uhr.

Tipp 6 – Lernen Sie reden

Sie leisten gute Arbeit? Dann stehen Sie auch dazu und zeigen dies mit klaren Worten. Wer eine Führungsposition besetzen will, muss gute Reden halten können. Nur so überzeugen Sie.

Anmerkung:

Nicht immer, aber oft…
Eine Frau, die Karriere machen will, braucht einen Partner, der sie unterstützt!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Kurhan - Fotolia.com, Foto2: © pixelfokus - Fotolia.com, Foto3: © RTimages - Fotolia.com