Karrierechancen als SAP-Anwender

SAP-Anwender sind gefragt wie nie. Wer sich mit einer Aus- oder Weiterbildung qualifiziert, hat gute Karrierechancen.

SAP Karriere
© nd3000 – Fotolia.com
Der Arbeitsmarkt für SAP-Fachkräfte gibt nach wie vor zahlreiche Jobs und Karriereoptionen für Arbeitssuchende, Quereinsteiger und absolute Neulinge im Bereich Software her. Grund dafür ist die anhaltende Nachfrage an qualifizierten SAP-Spezialisten, die sich als SAP-Anwender oder SAP-Berater weitergebildet haben. Die Chancen einen lukrativen Job im SAP-Umfeld zu finden, steigen mit SAP-Zertifizierungen auf unterschiedlichen Gebieten. Die Abteilungen der kaufmännischen- bzw. der Finanz-Berufe, die logistischen Abteilungen, das Personalwesen sowie das Controlling setzen heute in vielen Betrieben auf SAP. Hier liegen die Karrieremöglichkeiten für gut ausgebildete SAP-Anwender.

Ausbildungen zum SAP-Anwender nutzen

Zu Beginn des letzten Jahres waren für SAP-Fachkräfte ca. 15.600 Stellen in Deutschland ausgeschrieben. Gleichzeitig hielt der Trend an und bescherte auch zum Jahresbeginn von 2017 wieder zahlreiche offene SAP-Jobs. Die Nachfrage der zahlreichen SAP-Anwendungsunternehmen und SAP-Beratungshäuser, nach gut ausgebildeten SAP-Anwendern, ist ungebrochen hoch. Wer sich heute nach einer SAP Weiterbildung umschaut, sollte das als Motivation im Hinterkopf haben. SAP-Aus- und Weiterbildungen ermöglichen einen nahtlosen Einstieg in die ausgedehnte SAP-Arbeitswelt mit Job-Chancen im Bereich von 80-90%.

SAP-Anwenderkenntnissen sind gefragt

Die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften mit SAP-Anwenderkenntnissen ist hoch. Seitdem sich SAP zum Branchenprimus im ERP-Segment aufgeschwungen hat, und den Konkurrenten Oracle und Microsoft beständig Marktanteile wegnimmt, stehen für SAP-Anwender die Chancen auf interessante Positionen sehr gut. Als Unternehmensstandard für die Ressourcenplanung bauen mittelständische Betriebe, aber auch große Konzerne, auf den Einsatz von SAP in nahezu allen Abteilungen. Und dabei müssen die installierten Systeme auch präzise bedient werden. Das ist der Job von SAP-Anwendern, die in den verschiedenen Abteilungen für effiziente Daten-Eingaben sorgen. Studien zufolge betrugen die Wachstumsraten bei Stellenangeboten für SAP-Experten in den Jahren 2015-2016 stolze 13%. Dabei geht es überwiegend um die SAP-Komponenten Vertrieb und Verkauf (SD), Materialwirtschaft (MM) und Finanz- Rechnungswesen / Controlling (FI + CO). Für 2017 werden weitere Wachstumssteigerungen in diesen Bereichen erwartet.

SAP Anwender Stellen Übersicht
© WBS TRAINING AG

SAP-Zertifizierung für Anwender

Wer sich zum SAP-Anwender weiterbilden möchte, ist mit einer SAP-Zertifizierung gut beraten. Die SAP-Zertifizierung ist der offizielle Nachweis über den Kenntnisstand in Sachen SAP. Sie erhöht den eigenen Marktwert bei der Stellensuche deutlich. SAP-Zertifikate gibt es übrigens auch in den Betätigungsbereichen SAP-Berater und SAP-Entwickler. Als Anwender kann man seine SAP-Qualifikation durch eine Zertifizierung in einem bestimmten Fachbereich bzw. SAP-Modul-Bereich nachweisen. Die Zertifizierung erfolgt in der Regel durch einen offiziellen SAP-Bildungspartner, der entsprechende Schulungen bereitstellt.

Ausbildung zum zertifizierten SAP-Anwender bei einem SAP-Bildungspartner

Alle SAP-Bildungspartner unterliegen bestimmten Vorgaben, welche die Qualität der SAP-Weiterbildungen sicherstellen sollen. Dabei wird z. B. auf den aktuellsten Software-Versionen gearbeitet. Nach der erfolgreichen Teilnahme an einer SAP-Anwenderschulung erhält der Teilnehmer ein auf das geschulte SAP-Modul bezogenes Original-SAP-Anwenderzertifikat. SAP-Weiterbildungen werden z. B. über einen Bildungsgutschein (SGB III / II) oder durch andere öffentliche Kostenträger und Gesetze zur Umschulung oder Fortbildung gefördert. Auch die Arbeitgeber, die SAP-Anwender benötigen, bieten oftmals Weiterbildungsoptionen für ihre Mitarbeiter an.

SAP-Anwender: als Quereinsteiger Karriere machen

Aus- und Weiterbildungsangebote im Umfeld von SAP-Software sind zahlreich vorhanden. Hier können Beratungsgespräche helfen, die richtige Entscheidung für den passenden Ausbildungsweg zu treffen. Was die Anstellungen im Umfeld der ERP-Software auszeichnet, das sind die lukrativen Gehälter. Der umfangreiche Arbeitsmarkt bietet dabei auch gute Chancen für Quereinsteiger aus anderen IT-Bereichen, sowie für Umschüler aus berufsfremden Branchen. Voraussetzung für Einstellungen sind jedoch immer gute fachliche SAP-Kenntnisse, die sich mit Hilfe von SAP-Schulungen und SAP-Ausbildungen aneignen lassen. Wer sich dafür interessiert, sollte sich Angebote der SAP-Schulungspartner zukommen lassen oder das Internet nutzen, um gezielt weitere Information zu erhalten. Für eine SAP-Karriere im Bereich der SAP-Anwender sollte man sich frühzeitig, ggf. bereits während der Weiterbildung bewerben. Hierbei helfen auch spezialisierte Personalberater und Personalvermittler weiter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © nd3000 - Fotolia.com, Foto2: © WBS TRAINING AG