Zu viel Kaffee im Büro muss nicht ungesund sein

Zu viel Kaffee im Büro muss nicht ungesund seinFür viele die im Büro arbeiten, führt der erste Gang am Morgen zur Kaffeemaschine. Ohne das schwarze Gold geht gar nichts. Rechnen Sie am Abend dann die getrunkenen Tassen zusammen, stellen Sie oft fest, dass es zu viel Kaffee war. Schließlich gilt zu viel Kaffee als ungesund und Auslöser für so manche Krankheit.

Kaffee gut für die Galle

Das muss nicht sein, sagt zumindest eine aktuelle Studie aus Amerika. An dem über zehn Jahre durchgeführten Test, haben mehr als 45.000 Männer teilgenommen. Dabei wurde festgestellt:

  • Bis zu vier Tassen Kaffee täglich wirken sich positiv auf die Galle aus. Egal ob Filterkaffee oder Cappuccino, das Risiko Gallensteine zu bekommen, sinkt um 45 Prozent.
  • Mehr als vier Tassen sollten es aber nicht sein, denn dann steigt wiederum das Risiko an Rheuma zu erkranken.
  • Cola als Alternative zum Kaffee blieb wirkungslos, ebenso entkoffeinierter Kaffee und Teein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Sergey Nivens - Fotolia.com