Warenlager aufbauen: Welche Lagerausstattung ist geeignet?

Im Lager kommt es darauf an, dass die Arbeitsabläufe möglichst effizient gestaltet sind. Hierbei kommt es neben der Lagerverwaltung auch auf die Ausstattung an.

Warenlager aufbauen
Effizienz steigern durch die passende Lagerausstattung – © nordroden / stock.adobe.com

Die Lagerhaltung spielt in sämtlichen Bereichen des Verkaufs und der Produktion eine wichtige Rolle. Das Lager dient ebenso der Aufbewahrung fertiger Erzeugnisse und Waren wie der Lagerung von Materialien, Rohstoffen und unfertigen Erzeugnissen. Je nach Branche unterscheidet sich die Verwaltung des Lagers. Jedoch gibt es eine Parallele: Eine gute Lagerorganisation sorgt für einen reibungslosen Arbeitsablauf im Lager und spart Kosten und Zeit.

Um das Lager optimal nutzen zu können, spielt die Lagerausstattung eine große Rolle. Genau um diese soll es in diesem Beitrag gehen.

Was gehört zur Lagerausstattung

Die Anforderungen an die Lagerausstattung unterscheiden sich von Branche zu Branche. Daraus ergibt sich eine sehr vielfältige Auswahl an Möglichkeiten für die Lagerhaltung.

Um die passende Lagerausstattung zu finden, ist zunächst eine genaue Übersicht über die zu lagernden Artikel zu erstellen. Hierbei ist neben der Menge auch die Größe und das Gewicht der Artikel ausschlaggebend. Die Ausstattung ist so zu wählen, dass die Produkte möglichst effizient eingelagert und entnommen werden können. Hierzu eignen sich verschiedene Regalsysteme.

Neben Regalen darf es in einem funktionierenden Lager auch nicht an der passenden Transporttechnik fehlen.

Regalsysteme im Überblick

Der Handel hält für jede Art und Beschaffenheit von Artikeln ein passendes Regalsystem bereit. Praktisch für den idealen Lagerbedarf ist der Regal Konfigurator auf Kruizinga.de, mit dem eine große Palette an Regalsystemen auf die jeweiligen Bedürfnisse maßgeschneidert werden können.

Bei den gängigen Regalsystemen unterschiedet man zwischen

  • Regalsysteme für Stückgüter
  • Regalsysteme für Langgüter
  • Regalsysteme für Paletten

Regalsysteme für Stückgüter

Regalsystem für Stückgüter
© David Pimborough / stock.adobe.com
Zu den Stückgütern zählen alle Güter, die keine speziellen Transportbehälter benötigen. Sie lassen sich auf LKW, in Containern oder im Flugzeug transportieren. Um diese geordnet, übersichtlich, sicher und leicht zugänglich zu sichern, kommen Fachbodenregale, Mehrgeschossanlagen, Bühnensysteme, Automatische Kleinteilelager sowie Stückgutdurchlaufregale in Frage.

» Fachbodenregal

Fachbodenregale sind maßgeschneidert für Güter, die sich nicht auf Paletten befinden, und für die manuelle Kommissionierung von Kleinteilen. Sie schaffen Ordnung und Übersicht im Lager und Büro. Zudem stellen sie eine vielseitig einsetzbare, leicht montierbare und kosteneffiziente Lagerlösung dar.

» Mehrgeschossanlage

Bei Mehrgeschossanlagen werden die Lagerräume in voller Höhe genutzt und Laufwege verkürzt. Sie bieten auf der gleichen Fläche deutlich mehr Lagerplatz und eigenen sich besonders dann, wenn die Artikelvielfalt ständig zunimmt.

» Bühnensystem

Bühnensysteme können mit Stabilität und Belastbarkeit überzeugen. So ist es möglich, die Lagerfläche auf mehreren Ebenen flexibel zu nutzen und sowohl die Grundfläche als auch die Höhe des Lagerraums bestmöglich auszuschöpfen. Wie so etwas aussehen kann, sehen Sie hier beim Unternehmen TRAFÖ.

» Automatisiertes Kleinteilelager

Automatisierte Kleinteilelager eigenen sich bestens für die Kommissionierung einer großen Anzahl kleinformatiger Teile. Sie versorgen die einzelnen Kommissionierplätze permanent mit Ware.

» Stückgutdurchlaufregal

Stückgutdurchlaufregale funktionieren nach dem First In First Out (FIFO)-Prinzip. Es wird also das ausgelagert, das als erstes eingelagert wurde. Hier lässt sich die Entnahmehäufigkeit im Vergleich zu Fachbodenregalen um ein Vielfaches steigern.

Regalsysteme für Langgüter

Zu den Langgütern zählen lange, sperrige und unhandliche Artikel. Hierzu zählen unter anderem Rohre, Holzplatten oder Profile. Um solche Güter lagern zu können, bedarf es spezieller Lagerlösungen, die auf ihre Größe und ihr Gewicht abgestimmt sind. Aus diesem Grund ist es meist erforderlich, diese individuell anzufertigen, damit sie zu lagernde Ware und den zur Verfügung stehenden Platz abzustimmen. Hierfür eignen sich Kragarmregale am besten.

Regalsysteme für Paletten

Regalsystem für Paletten
© hit1912 / stock.adobe.com
Soll Ware auf Paletten gelagert werden, kommen verschiedene Palettenregale in Frage.

Logistik der ZukunftKlassisches Palettenregal

Am häufigsten kommt das klassische Palettenregal zum Einsatz. Es ist sehr flexibel und eignet sich sowohl für ein relativ kleines Warensortiment mit großen Artikelmengen als auch für ein großes Sortiment mit geringen Artikelmengen.

» Verfahrbares Palettenregal

Verfahrbare Palettenregale sind auf Fahrgestellen montiert und können mithilfe von Motoren auf Schienen bewegt werden. Bei Bedarf lassen sich die Gänge zwischen den Regalreihen öffnen. Dadurch sparen sie wertvolle Fläche und bieten große Lagerkapazitäten. Zudem gewähren sie permanenten Zugriff auf alle gelagerten Artikel.

Logistik der Zukunft

Automatisiertes Palettenlager

Automatisierte Palettenlager sind eine gute Alternative zu manuellen Regalsystemen und gewinnen dadurch immer mehr an Bedeutung. Sie ermöglichen eine flächensparende und rechnergesteuerte Lagerung von Gütern.

» Palettendurchlaufregal

Palettendurchlaufregale stellen die Paletten in neben- und übereinanderliegenden Durchlaufkanälen bereit. Diese Durchlaufkanäle werden von der Rückseite bestückt und die Ware kann an der Vorderseite entnommen werden. Solche Regale nutzen den vollen Lagerraum aus und eignen sich für die Lagerung von Paletten des gleichen Produkts.

» Einfahrregal

In Einfahrregalen können Sie große Mengen des gleichen Artikels lagern, oder auch ein kleines bis mittleres Artikelsortiment vorhalten. Charakteristisch für diese Regale ist, dass ein Stapler direkt in das Regal einfahren und die Paletten auf verschiedenen Ebenen absetzen kann.

» Shuttle-Kompaktlager

Shuttle-Kompaktlager klingt, als gehöre es zur Logistik der Zukunft. Und tatsächlich ist es recht futuristisch: Hierbei transportiert ein ferngesteuertes, akkugetriebenes Shuttle die Paletten in die Regalgänge und bringt sie an den richtigen Ort. Die Paletten werden hier zwar weitgehend automatisch gelagert, jedoch erfolgt die Bestückung der Regale noch immer über Stapler.