Personalmangel in der Gastronomie – was tun?

Corona allein ist nicht Schuld am Personalmangel in der Gastronomie. Arbeitgeber müssen umdenken und sich für potentielle Bewerber attraktiv machen.

Personalmangel Gastronomie
Geschlossene Restaurants oder verkürzte Öffnungszeiten durch Personalmangel | © MB.Photostock / stock.adobe.com
Extreme Lockerungen in der Pandemie und zunehmend schönes Wetter, beste Voraussetzungen, dass Gastronomen endlich wieder durchstarten können. Leider ist dem nicht ganz so, denn viele Hoteliers, Restaurants und Konzertveranstalter beklagen einen hohen Personalmangel. Wo liegen die Gründe und was können Gastronomen dagegen tun?

Gründe für Personalmangel in der Gastronomie

Es dürfte wohl niemandem entgangen sein, dass die Gastronomie-Branche mit am schwersten von der Pandemie betroffen war. Entlassungen oder Kurzarbeit waren die Folge, viele Servicemitarbeiter suchten sich daraufhin Jobs in anderen Branchen. Manche Gastronomiebetriebe hielten sich mit Außerhaus- und Liefergeschäften über Wasser. Für das Servicepersonal bedeutete dies allerdings kein Trinkgeld, weniger Arbeitsstunden und dementsprechend weniger Grundgehalt – was in der Gastronomie ohnehin nicht sonderlich hoch ist.

Servicepersonal finden – aber wie?

Personal finden Gastronomie
Als Arbeitgeber müssen Sie auch etwas bieten | © Friends Stock / stock.adobe.com
Zuverlässiges Personal ist das A und O in der Gastro-Branche, sei es im direkten Kundenkontakt oder Backstage bei der Zubereitung von Speisen. Die Suche ist mitunter sehr aufwändig – angefangen bei der Stellenausschreibung bis hin zu Bewerbungsgesprächen. Und selbst nach einer Einstellung steht noch immer nicht fest, ob Sie die richtige Wahl getroffen haben – das wird erst die Praxis zeigen.

➔ Auf Personalvermittlungen setzen

Eine adäquate Alternative zur Eigensuche ist, gut geschultes Personal für Küche und Service über eine eigens auf Gastronomie spezialisierte Personalvermittlung zu buchen. Ob Teller spülen, Bestellungen aufnehmen oder Buffets betreuen – die Profis haben für jede Aufgabe das richtige Fachpersonal. Die Personalplanung wird Ihnen quasi abgenommen, sodass Sie sich voll und ganz auf Ihr Event, Restaurant etc. kümmern können. Selbst dann, wenn Sie selbst schon Personal eingestellt haben, dieses aber wegen Krankheit plötzlich nicht mehr zur Verfügung steht, kann Ihnen die Personalvermittlung kurzfristig mit erfahrenen Servicefachkräften aushelfen.

➔ Werden Sie ein attraktiver Arbeitgeber

Man kann vieles, aber nicht alles auf die Pandemie schieben. In der Gastro-Branche kriselt es schon länger. Die Jobs sind nicht mehr attraktiv genug, was häufig auch am Arbeitgeber liegt. Niedrige Löhne, Überstunden ohne Vergütung und unflexible Arbeitszeiten sind für keinen Arbeitnehmer reizvoll. Wer zuverlässiges Personal sucht, muss auch selbst einiges bieten. Ein attraktiver Arbeitgeber mit ansprechender Gehaltszahlung und einem gut kalkulierten Dienstplan wird es deutlich leichter haben, Kellner, Küchenhilfen oder Barkeeper zu finden.

» Tipp: Keine Anstellung ohne schriftlichen Arbeitsvertrag! Ihre potenziellen Servicekräfte wollen Sicherheit, ein Handschlag und mündliche Absprachen sind daher nicht genug.

➔ Stellenausschreibungen breit streuen

Es gibt viele Arbeitsuchende, die bereit sind, für einen lohnenden Job den Wohnort zu wechseln. Genau aus diesem Grund sollten Sie Ihre Suche nach Servicepersonal nicht nur auf die heimische Region beschränken. Schalten Sie Jobanzeigen zusätzlich auf den diversen Social-Media-Kanälen, Ihrer eigenen Website und versenden Sie diese an Ihre Newsletter-Abonnenten. Selbst wenn der Empfänger selbst gerade keinen Job sucht, kann er ein gutes „Mittel“ zur Mundpropaganda sein.

Digitalisierung contra Personalmangel in der Gastro

Personal finden Gastronomie
Digitalisierung vereinfacht die Arbeitsbedingungen und macht den Arbeitsplatz attraktiv | © Drazen / stock.adobe.ocm
Digitalisierung in der Gastronomie, wo es doch eigentlich um einen Service von Mensch zu Mensch geht? Ja, denn beides muss nicht im Widerspruch stehen, ganz im Gegenteil. Je digitaler und automatisierter die Arbeitsabläufe werden, desto weniger gestresst ist Ihr Servicepersonal und desto mehr Zeit bleibt für den Gast.

➔ Bieten Sie Online-Reservierungen an

Schnell, bequem und unkompliziert – so wünscht sich der Deutsche Service, auch in der Gastronomie. Mit einem Online-Reservierungssystem sparen Sie viel Zeit, denn das „lästige“ ans Telefon gehen entfällt. Auch Doppelreservierungen können dank Automatisierung größtenteils ausgeschlossen werden. Zudem haben Sie einen schnellen Überblick, wann Ihr Lokal am stärksten besucht wird.

➔Mobiles Bestell- und Kassensystem

Auch wenn Stift und Zettel eine Art Markenzeichen jeder Kellnerin sind, mit einem mobilen Bestellsystem macht Ihre Servicekraft eine genauso gute Figur. Das Tablet löst den Kellnerblock ab. Somit sind Bestellungen viel schneller in der Küche, die Servicekraft wird entlastet und kan sich viel besser auf den Gast konzentrieren. Der wiederum ist zufrieden und zeigt dies mit höherem Trinkgeld – eine Win-Win-Situation für alle.