Onlineshop-Tipp: Diese Gütesiegel erhöhen massiv die Kaufbereitschaft!

Internetkunden können sich in wenigen Sekunden von Onlineshop zu Onlineshop klicken. Neben einem guten Preis, führt vor allem Vertrauen zum Kauf. Gütesiegel erhöhen die Kaufbereitschaft.

Onlineshop erstellen Qualitätssiegel Erfolg
Gütesiegel im E-Commerce schaffen Vertrauen bei dem Kunden

Ein Einkauf wird heutzutage nicht mehr einfach so getätigt. Wir lassen uns vom Verkäufer ausführlich beraten und achten vor allem auf die Seriosität des Unternehmens. Wer geht schon in einen Laden, von denen viele Freunde und Bekannte abraten? Dort ist es viel zu teuer! Die Verkäuferin ist unfreundlich! Das Geschäft ist völlig unübersichtlich! Das sind nur einige negative Aussagen, die sich über das Hören/Sagen verteilen können. Der Erfolg bzw. Misserfolg hängt größtenteils von der Mundpropaganda ab.

Hat es ein Onlineshop einfacher? Wahrscheinlich nicht. Während die vielleicht doch recht freundliche Verkäuferin im Laden noch die Wogen glätten kann, fällt es dem Onlineshop schwer eine persönliche Beziehung zu dem Käufer aufzubauen. Die Preise sind günstiger, aber wenn der Kunde nicht weiß, ob er dem Shop Vertrauen kann und ob hier seine Daten sicher sind, wird er nicht bestellen. Sie bleiben also auf Ihrer Ware sitzen und verdienen kein Geld.

64% der Kunden bestellen lieber in Shops mit Gütesiegeln!

Wie kann ich also als Onlineshopbetreiber ein größtmögliches Vertrauen bei meinen Besuchern aufbauen? Das Schlüsselwort lautet „Gütesiegel“.

Ein Online-Experiment von E-Commerce-Center Handel und Managementberatung Mücke, Sturm & Company hat ergeben, dass rund 74 Prozent der Kunden auf ein Gütesiegel im Onlineshop achten, 64 Prozent ziehen Webshops mit Gütesiegel einem ohne Siegel vor (Hier mehr Informationen zu der Studie „Vertrauensbildende Maßnahmen in Online Shops auf dem Prüfstand). Der Umsatz lässt sich also mit einem Gütesiegel deutlich steigern.

Was sind Gütesiegel?

Gütesiegel werden nach genauer Überprüfung von einem unabhängigen Anbieter in Wort oder Bild bereitgestellt. Sie können auf der jeweiligen Website eingesetzt werden. Die Gütesiegel sollen dem potenziellen Kunden zeigen, dass der Shop nach speziellen Anforderungen geprüft und zertifiziert worden ist.

Ob man ein Gütesiegel für seinen Shop unbedingt benötigt, habe ich oben schon beantwortet. Jeder, der einen Shop eröffnet, möchte einen größtmöglichen Gewinn erzielen. Da der Wettbewerb besonders im Internet immer größer wird, sollte man auf jeden Fall auf solche Gütesiegel zurückgreifen. Bei den vielen schwarzen Schafen, die es heutzutage gibt, legen Kunden wert auf Meinungen anderer. Die vorhandenen positiven Shop-Bewertungen zeigen den potenziellen Käufern: Hier läuft alles reibungslos.

Die richtige Auswahl treffen

Mittlerweile gibt es sehr viele Anbieter, die Gütesiegel vergeben. Aber Vorsicht! Nicht die Menge macht’s. Wenn zu viele Gütesiegel auf der Seite blinken, kann der Kunde auch misstrauisch werden. Hier ein paar grundlegende Regeln:

➤ Regel Nr. 1:

Nicht jedes Qualitätssiegel passt zum eigenen Angebot. Behalten Sie also unbedingt Ihre Zielgruppe im Auge.

➤ Regel Nr. 2

Bekannte Gütesiegel sind selten kostenlos zu bekommen. In der Regel müssen Sie dafür eine monatliche Pauschale zahlen (siehe Tabelle unten). Achten Sie also auf den Kosten-/Nutzen-Faktor. Relativ günstig und trotzdem sehr bekannt, sind beispielsweise „eKomi“ und „Trusted Shops“. Hier stimmt das Verhältnis.

» Mein Tipp: Wer seinen Onlineshop über bekannte Provider wie 1&1 betreibt, kann von deren Größe profitieren und Gütesiegel deutlich günstiger erhalten.

➤ Regel Nr. 3

Was bringt Ihnen ein bewundernswertes Siegel, das kein Mensch kennt? Richtig – gar nichts. Menschen sind gegenüber Dingen, die sie nicht kennen, sehr misstrauisch. Damit das Siegel nicht völlig umsonst ist, sollten Sie auf bekannte und seriöse Anbieter zurück greifen.

Hier eine kleine Auswahl seriöser Anbieter in verschiedenen Preisklassen. Es sind aber längst nicht alle aufgeführt.

ZertifikatAnbieterFaktenMehr Informationen
Trusted ShopsTrusted Shops✓ über 19.000 Kunden
✓ Gütesiegel mit Geld-zurück-Garantie
✓ Kundenbewertungen
✓ Zertifikat
✓ Einrichtungsgebühr 99 Euro
✓ monatlich ab 29 Euro
www.trustedshops.de
eKomieKomi✓ über 10.000 Kunden
✓ Kundenbewertungen
✓ Zertifikat
✓ Einrichtungsgebühr 99 Euro
✓ monatlich ab 99 Euro
www.ekomi.de
TÜV Süd Safer ShoppingTüV Süd Safer Shopping✓ Widererkennungswert
✓ Zertifikat
✓ Datenschutz und -sicherheit
✓ Kostenaufwand abhängig vom Aufwand der Prüfung
www.safer-shopping.de
Geprüfter WebshopGeprüfter Webshop✓ rechtliche Tiefenprüfung
✓ Kundenbewertungen
✓ ab 9,90 Euro im Monat
www.gepruefter-webshop.de
EHi geprüfter Online ShopEHI geprüfter Online Shop✓ Kundenbewertungen
✓ Streitschlichtung
✓ Rechtstexte
✓ Zertifikat
✓ Einrichtungsgebühr 75 Euro
✓ monatlich ab 62 Euro
www.ehi-siegel.de
Google Trusted StoresGoogle Trusted Stores✓ kostenloser Käuferschutz
✓ Kundenbewertungen
✓ aktuell noch kostenlos
www.google.com/trustedstores
IPS Internet Private StandardsIPS Internet Private Standards✓ Sichere Datenübertragung
✓ Datenschutz
✓ Zertifikat
✓ Kosten abhängig vom Aufwand der Prüfung
www.datenschutz-cert.de

Optimale Wirkung erzielen

Wenn Sie sich für einen Anbieter entschieden haben, stellt sich jetzt die Frage, wie dieses Siegel die optimale Wirkung beim potenziellen Kunden erzielt.

➩ Relativ weit oben bekommt das Gütesiegel die meiste Aufmerksamkeit. Platzieren Sie ihn also im oberen Bereich. Achten Sie auch unbedingt auf die Größe des Zertifikates.

➩ Auch im Warenkorb sollte der Kunde das Qualitätssiegel noch einmal zu Gesicht bekommen. In diesem Bereich sind Siegel, die für Datenschutz stehen, sehr hilfreich.

➩ Wie oben schon erwähnt, sollten Sie darauf verzichten Ihren Onlineshop mit Qualitätssiegeln zu tapezieren. Konzentrieren Sie sich auf maximal drei wichtige. Zu viele Siegel überfordern den Kunden.

➩ Lernen Sie aus Fehlern. Es werden immer einmal Negativ-Bewertungen vorkommen. Nutzen Sie diese Chance und verbessern Sie sich. » Hinweis: Wer ein Gütesiegel in seinem Onlineshop platziert, der ist verpflichtet die Qualität dauerhaft zu sichern.

➩ Ganz wichtig zum Schluss: Siegel dürfen nicht eigenständig kreiert und eingesetzt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © VRD - Fotolia.com