Shopware, Magento, WooCommerce? Das passende Shopsystem finden

Wer online erfolgreich verkaufen will, braucht ein gut funktionierendes, aber einfach zu handhabendes Shop-System. Nur so bleibt Zeit für’s Wesentliche.

Online Shop CMS
© Andrey Popov – Fotolia.com
Die tägliche Arbeit in einem Online-Shop kann einiges an Kraft und Zeit kosten. Stückzahlen, Preise und Produktpräsentationen müssen genau aufeinander abgestimmt werden Am wichtigsten ist und bleibt aber, dem Kunden einen übersichtlichen Online Shop zu bieten, denn langes Suchen schreckt potentielle Käufer ab. Wer erfolgreich im E-Commerce verkaufen will, sollte sich schon vor dem Start mit den verschiedenen Shop-Systemen auseinander setzen. Ein wichtiges Auswahlkriterium ist die Benutzerfreundlichkeit, denn je einfacher Sie als Anwender damit umgehen können, desto effektiver werden Sie arbeiten. Vor der Entscheidung gilt es deshalb, sich einen Überblick der Angebote auf dem Markt zu schaffen.

Die wichtigsten Shop-Systeme auf dem Markt

Für die erste Orientierung seien hier einige der am häufigsten verwendeten Shop-CMS am deutschen Markt vorgestellt.

Magento ShopsystemRecht bekannt und weit verbreitet ist Magento. Das System ist bereits über 10 Jahre alt, wurde in den letzten Jahren aber immer wieder aktualisiert. Es wird von vielen größeren Online-Shops verwendet.

Shopware ShopsystemEbenfalls mächtig ist das in Deutschland entwickelte Shopware. Auch dieses besteht schon seit einigen Jahren. Es soll benutzerfreundlicher als manch anderes System sein und lässt sich mit vielen Plugins um zusätzliche Funktionen erweitern.

Besonders kleine Shops freunden sich schnell mit WooCommerce an. Das System funktioniert verbunden mit WordPress und bietet die von dem CMS gewohnte, verständliche und gut nutzbare Umgebung. WooCommerce verfügt ebenfalls über zahlreiche Erweiterungen, ist jedoch mit Blick auf die zukünftige Entwicklung schwer skalierbar.

Das passende Shopsystem finden

Welches System bietet nun eine gut zu nutzende und funktionale Umgebung für den eigenen Online-Shop? Es gibt einiges bei der Auswahl zu beachten. Generell gilt, dass man ein System nicht auf kurze, sondern lange Sicht auswählen sollte. Hier hilft es Gespräche mit Entwicklern oder Agenturen zu führen, die Erfahrung mit den jeweiligen Shop-Anbietern haben.

Diese individuelle Beratung ist wichtig, wenn man bedenkt, wie verschieden die Ansprüche von Online-Shops sind. So wird man mit einer Webseite für Kleidung, andere Wünsche und Herausforderungen haben, als mit einer Webseite rund um das Thema Magazin-Abonnements oder Reisen. Nochmal anders wird ein Shop für Tierfutter funktionieren, gegenüber einem Anbieter für Weine. Denn Filterfunktionen, Kategorien oder generell die Produktdarstellungen unterliegen in allen Bereichen anderen Anforderungen.

Das Shop-System an die eigenen Wünsche anpassen

Bei der Vorstellung der Shop-Systeme wurde erwähnt, dass einige Anbieter Erweiterungen zulassen. Diese sind eine große Hilfe, wenn es um das Implementieren von neuen Zahlungsmethoden oder das Automatisieren von Rechnungen und Versandbenachrichtigungen geht. Doch gibt es viele Erweiterungen mehr.

Wer sein Shop-System hat, geht im nächsten Schritt daran, es an die individuellen Arbeitsabläufe anzupassen. Erst so wird dann tatsächlich effizientes Arbeiten möglich. Das wird man z.B. beim Anlegen von Produktvariationen merken. Wo 20 Variationen separat angelegt werden müssen, kann die eine oder andere veränderte Stellschraube schon viel ausmachen.

Effektives Arbeiten im Shopsystem – eine Sache der Übung

Zuletzt muss gesagt werden, dass die Frage, ob man mit einem Shopsystem effizient arbeitet, auch eine Sache der Übung ist. Es braucht Zeit zu verstehen und zu verinnerlichen welche Workflows am besten funktionieren und an welchen Stellen man durch welche Handlung Zeit spart. Dabei können sicherlich auch Shortcuts helfen, mit denen man Produkte schneller anlegt oder sich im Browser mit weniger Mausbewegungen fortbewegt.

Generell gilt, dass ein Blick in die Dokumentation des Shopsystems ebenso empfehlenswert ist, wie ein Web- oder Vor-Ort-Seminar beim Entwickler. Dort kann man sich mit den verschiedensten Funktionen auseinandersetzen und konkrete Fragen stellen, die zu den individuellen Situationen passen.

Effektiv im Shop-System – viele Faktoren führen zum Ziel

Es gibt nicht die eine Maßnahme, wenn man darüber spricht effektiver in seinem Online-Shop zu arbeiten. Viele große und kleine Stellschrauben kommen ins Spiel. Wer dann mit guter Beratung und der richtigen Konfiguration arbeitet, gewinnt viel an Zeit und freut sich daran, mit wenigen Schritten viel zu schaffen.

Foto1: © Andrey Popov - Fotolia.com