Kostenloses E-Book: Augenschutz in Berufen mit extremer Belastung

Arbeitsschutz ist enorm wichtig, besonders dann, wenn es um das Augenlicht geht. In dem kostenlosen E-Book „Augenschutz in Berufen mit extremer Belastung“ finden Sie wichtige Informationen und welche Schutzmaßnahmen für bestimmte Arbeitsbereiche unerlässlich sind.

Lesetipp Augenschutz E-Book
Lesetipp: Das E-Book „Augenschutz“ enthält top aufbereitete Infos für Arbeitgeber und – nehmer

Viele Menschen arbeiten an Arbeitsplätzen, bei denen die Augen extremen Belastungen ausgesetzt sind. Dabei sind es nicht nur offensichtliche Berufe wie das eines Schweißers, eines Chemikers oder eines Handwerkers, auch Garten- und Landschaftgärtner gehören zur gefährdeten Berufsgruppe.

Manch einem ist gar nicht bewusst, welche Tätigkeiten überhaupt gefährlich für unsere Augen sind. Sie wollen mehr darüber erfahren? Dann empfehle ich Ihnen mal einen Blick in das E-Book „Augenschutz in Berufen mit extremer Belastung“ zu werfen. Es steht zum kostenlosen Download bereit und bietet eine Vielzahl nützlicher Informationen und Tipps wie sich die Augen schützen lassen. Hier mal ein kurzer Einblick.

Kleiner Überblick: Das erwartet Sie im E-Book

Das E-Book richtet sich an alle Interessierten und Menschen aus betroffenen Berufsgruppen – ganz gleich ob Chef oder Angestellter. Die Augen sind ein sensibles Organ und müssen dementsprechend geschützt werden.

Unterteilt ist das E-Book in drei Punkte:

1. Arbeits- und Augenschutz im Beruf
2. Gefährdungen des Auges und ihre Folgen
3. Gefährdete / Betroffene Berufsgruppen

❶ Arbeits- und Augenschutz im Beruf

Im ersten Kapitel finden Sie einen wichtigen Einblick in das Arbeitsschutzgesetz. Nach einer kurzen Einführung und allgemeinen Informationen zum Arbeitsschutzgesetz, werden die Inhalte näher erläutert. Dazu gehören natürlich auch die Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Vielen ist leider nicht bewusst, dass neben dem Chef natürlich auch der Arbeitnehmer einige Pflichten in Bezug auf den Arbeitsschutz zu erfüllen hat. Hier wird ganz klar darauf hingewiesen, welche Aufgaben das sind.

» Arbeitsschutzgesetz komplett lesen

Im zweiten Teil dieses Kapitels gehen die Autorinnen zu Beginn explizit auf das menschliche Auge ein. Anhand eines Bildes werden die einzelnen Bestandteile des Auges näher erläutert und das Zusammenspiel erklärt. Anschließend finden Sie eine konkrete Aufstellung der möglichen Gefährdungen des Auges.

❷ Gefährdungen des Auges und ihre Folgen

Nachdem im ersten Abschnitt schon einmal kurz auf die Gefährdungen eingegangen wurde, finden Sie in diesem Kapitel detaillierte Erklärungen dazu, wie das menschliche Auge durch die potenziellen Gefahren beeinflusst werden kann.

Dieser Teil des E-Book gefällt mir eigentlich am besten. Hier sind die einzelnen Gefahren explizit aufgezählt. Dazu bekommen Sie ausführlich dargestellt, welche Folgen diese Gefährdungen haben können und vor allem wie man sich davor schützen kann. Die möglichen Schutzvorkehrungen sind unterteilt in:

  • Maßnahmen für den Arbeitgeber
  • Maßnahmen für den Arbeitnehmer

So kann jeder Leser seinen Nutzen aus dieser hilfreichen Lektüre ziehen.

Sehr nützlich für jeden finde ich auch die kleine Info-Box, in der Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Augenverletzungen notiert sind. Wer es gern etwas ausführlicher mag, findet weitere hilfreiche Tipps beim Stadt Gesundheitsportal.

❸ Gefährdete / Betroffene Berufsgruppen

In diesem Kapitel gehen die Autorinnen speziell auf die einzelnen Berufsgruppen ein. Welche Arbeiter sind also durch ihre Tätigkeit besonders gefährdet. Dazu gehören natürlich nicht nur Handwerker und Laboranten, sondern auch Feuerwehrleute und Arbeiter im Garten- und Landschaftsbau. Nach einer kurzen Einleitung und einer Erläuterung der jeweiligen Aufgabenfelder finden Sie nicht nur die Gefahrenpunkte, sondern ebenfalls Tipps wie man sich und seine Augen richtig schützt.

Als kleines Extra zum Schluss gibt es auch in diesem Abschnitt eine kleine Info-Box mit Tipps zum Schutz für Menschen, die nicht zu den besonders Gefährdeten gehören.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*