Nachhaltige Werbeartikel: Wie Unternehmen mit „grünen“ Geschenken bei Kunden punkten

Werbegeschenke sind ein bewährtes Mittel um bei Kunden im Gedächtnis zu bleiben. Mit nachhaltigen Werbeartikeln schaffen Sie nicht nur das, Sie hinterlassen auch einen guten Eindruck.

Nachhaltige Werbeartikel
Werbeartikel stellen eine Bindung zum Kunden her | © Adam / stock.adobe.com

Um bei Kunden im Gedächtnis zu bleiben, reicht es meist nicht aus, nur gute Arbeit zu leisten. Sie müssen um Ihre Kunden werben. Und wie klappt das natürlich am besten? Richtig, mit kleinen Geschenken, auch Werbeartikel oder Giveaways genannt. Dabei kann es sich um Kugelschreiber, Feuerzeuge, Taschen, Zollstöcke oder noch ganz andere Sachen handeln. Wer sich darauf als Unternehmen verewigt, bleibt durch die regelmäßige Nutzung des Werbegeschenks beim Kunden in Erinnerung. Sie schaffen es, mit Werbegeschenken also nicht nur Kunden zu gewinnen, sondern auch eine Bindung zum Kunden herzustellen. Mit anderen Worten ausgedrückt, Sie betreiben Kundenpflege!

Um aus der Masse herauszustechen und sich dementsprechend auch von der Konkurrenz abzuheben, müssen Sie sich etwas einfallen lassen. So genannte Streuartikel, die in großen Stückzahlen angefertigt werden und meist von minderer Qualität sind, kommen bei Kunden schließlich nicht sonderlich gut an. Nachhaltige und hochwertige Werbeartikel hingegen schon. Sie beeindrucken Ihre Kunden damit, weil Sie zeigen, dass sich Ihr Unternehmen für die Umwelt einsetzt und Sie somit verantwortungsvoll handeln. Sie schützen also nicht nur die Umwelt, Sie heben sich auch deutlich von der Konkurrenz ab.

Was versteht man unter „grünen“ Werbeartikeln?

Unter „grünen“ Werbeartikeln versteht man ökologische und nachhaltige Geschenke. Bei diesen besteht das Material aus nachwachsenden Rohstoffen. Außerdem sind keine Schadstoffe enthalten. Die Werbegeschenke können aber auch aus recycelten Materialien hergestellt sein. Außerdem müssen sie unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Sprich also die Arbeiter, die diese Giveaways herstellen, müssen angemessen bezahlt werden und gute Arbeitszeiten und -umstände haben.

Wie können nachhaltige Werbeartikel aussehen?

Klassiker unter den Werbegeschenken sind schon seit eh und je Kugelschreiber, Feuerzeuge und Süßigkeiten. Sie können bei diesen Klassikern auch bleiben. Dann aber bitte als nachhaltige Werbegeschenke hergestellt. Die Kugelschreiber können z.B. auch aus Holz gefertigt werden. Die Süßigkeiten können Sie zudem in kleinen Kartonverpackungen statt in Plastiktütchen verschenken. Besser: Sie setzen gleich auch noch auf vegane Süßigkeiten. So beeindrucken Sie Ihre Kunden gleich doppelt, da Sie nicht nur an die Umwelt, sondern auch an die speziellen Bedürfnisse einiger Kunden denken. Hier noch weitere Ideen für nachhaltige Werbegeschenke:

❖ Zollstock:

Nachhaltige Werbeartikel Zollstock
Ob Heimwerker oder Profi, ein Zollstock wird immer gerbaucht | © Aycatcher / stock.adobe.com

Zollstöcke sind besonders in der Baubranche ein gern gesehenes Werbegeschenk. Wenn Sie diese mit Ihrem Firmenlogo bedrucken lassen möchten, dann setzen Sie auf FSC-zertifiziertes Holz. Entsprechende Zollstöcke finden Sie z.B. unter www.reidinger.de. Hier erhalten Sie ausschließlich Qualitätsware aus der EU. Außerdem können Sie die Gliedermaßstäbe hier gleich auch noch über einen Konfigurator designen.

❖ USB-Stick:

Nachhaltige Werbemittel USB Stick
Nicht nur nachhaltig, sondern auch stylisch | © romanovad / stock.adobe.com

Geschenke rund um das Thema Technik sind bei Kunden auch ein wahrer Renner. Besonders beliebt sind z.B. USB-Sticks. Selbst diese können ökologisch gestaltet werden, da sie sich in einer Holzhülle verpacken lassen (gesehen auf www.usbstick-produzent.de).

❖ Solar-Powerbank:

Nachhaltige Werbemittel Solar Powerbank
Mit der Solar Powerbank gibt es Strom für lau | © diy13 / stock.adobe.com

Ebenfalls ein technischer Renner sind die so genannten Powerbanks. Besonders die Solarmodelle, die mit Hilfe der Sonne Energie speichern und unterwegs an Ihr Smartphone, Tablet oder Laptop weitergeben können. So versorgen Sie Ihre Technik mit „grünem“ Strom.


❖ Notizbuch/Kalender:

Nachhaltige Werbemittel Kalender
Auch Kalender und Notizbücher können mit Ihrem Logo versehen werden | © Andrey Popov / stock.adobe.com

Notizbücher und Kalender sind perfekte Werbegeschenke, da sie regelmäßig benutzt werden und die Kunden so immer wieder das Logo Ihres Unternehmens sehen und es im Gedächtnis bleibt. Setzen Sie bei diesen Werbemitteln am besten auf welche, die aus Karton und Recyclingpapier hergestellt wurden.

❖ Kleidung/Taschen/Regenschirm:

Nachhaltige Werbemittel Kleidung
Werbemittel aus Stoff sollten in Bio-Qualität hergestellt sein | © photoguns / stock.adobe.com

Möchten Sie T-Shirts, Mützen, Kappen, Taschen oder Regenschirme als Werbeartikel verschenken, dann greifen Sie immer auf Produkte aus Biobaumwolle bzw. recyceltem PET zurück.

❖ Saatgut:

Nachhaltige Werbemittel Saatgut
Speziell, aber nachhaltig: Saatgut als Werbemittel | © encierro / stock.adobe.com

Gärtnereien, Blumenhändler, Floristen und Co. können die Bindung zu ihren Kunden mit Hilfe von Bio-Saatgut stärken. Seien es nun Blumen-, Kräuter- oder Gemüsesamen – Bio boomt in der Gartenwelt und wird gerne von Kunden angenommen.

❖ Süßigkeiten/Tee/Kaffee/Gewürze und Co.:

Nachhaltige Werbemittel Lebensmittel
Achten Sie bei Lebensmitteln als Werbemittel auf fairen Handel | © Visions-AD / stock.adobe.com

Wie weiter oben im Artikel schon erklärt, ist es am besten, Sie greifen bei Lebensmitteln immer auf vegane zurück. Setzen Sie außerdem auf Bio-zertifizierte Lebensmittel, die nach Fairtrade-Richtlinien hergestellt wurden (mehr darüber erfahren Sie unter www.fairtrade-deutschland.de). Die kommen, wie das Bio-Saatgut, besonders gut bei Kunden an.

Fazit:

Nachhaltige Werbegeschenke lassen sich für jede Branche finden. Sie vermitteln Ihren Kunden damit, dass Sie sich über Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Umweltrichtlinien Gedanken gemacht haben – und das kommt immer gut an. Außerdem stechen Sie mit „grünen“ Werbeartikeln immer noch aus der Masse hervor, da der Trend noch nicht bei allzu vielen Unternehmen angekommen ist.

Über Ringo Dühmke 634 Artikel
Gründer von Arbeitstipps.de und einigen anderen Websites. Gelernter Kaufmann mit großer Leidenschaft für (das Schreiben über) Unternehmen und Unternehmer aller Art, für Onlinemarketing, Digitalisierung und Automatisierung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*