Erholsamer Urlaub dank Aufgabenplan

Urlaub zu nehmen, ist in einem Unternehmen nicht immer ganz einfach, denn es stellt sich die Frage, wer Ihre Arbeit macht, wenn Sie über längere Zeit nicht anwesend sind.

Drei Personen im Business-Outfit verlassen das Büro am Ende des Arbeitstages.
Alle Aufgaben verteilt? Dann kann es in den erholsamen Urlaub gehen. 😇 | © ASDF / stock.adobe.com

Damit wichtige, eventuell termingebundene Aufgaben nicht liegen bleiben, sollten Sie einen Aufgabenplan entwerfen, in dem klar festgelegt ist, was während Ihrer Abwesenheit von wem getan werden muss.

Aufgabenplan entwerfen

Verteilen Sie vor Ihrem Urlaub wichtige Aufgaben für einen erholsamen Urlaub.

1. Kollegen ansprechen

Da Sie selbst meist nur einer von vielen Angestellten sind und nicht einfach Aufgaben delegieren können, ist es sinnvoll, auf Kollegen zuzugehen und anzufragen, ob diese Ihre Aufgaben mit übernehmen. Die genaue Absprache ist hier sehr wichtig, damit es später nicht zu Unstimmigkeiten kommt. Am besten machen Sie sich Notizen, welchem Kollegen oder welcher Kollegin Sie was übertragen. Auf diese Weise entsteht schrittweise ein Aufgabenplan.

2. Information an den Chef

Ihr Vorgesetzter weiß zwar in der Regel, dass Sie Urlaub haben, ist aber normalerweise nicht genau informiert, wer in dieser Zeit ihre Aufgaben übernimmt. Aus diesem Grund sollten Sie ihren Chef genau über die von Ihnen getroffene Aufgabenverteilung in Kenntnis setzen. So hat er die Möglichkeit, Vorgänge auch in Ihrer Abwesenheit genau zu verfolgen und so auf dem Laufenden zu bleiben.

3. Aufgabenverteilung schriftlich fixieren

In einem kleineren Unternehmen reicht es meist, eine Aufgabenverteilung mündlich abzusprechen. Wenn Sie allerdings in einem größeren Konzern oder einer weitverzweigten Institution tätig sind, dann sollten Sie einen schriftlichen Aufgabenplan verfassen. Diesen können Sie dann an jeden weitergeben, der eine Aufgabe von Ihnen übernimmt. Zudem haben Sie etwas, das Sie ihrem Vorgesetzten in die Hand geben können.

4. Letzte Kontrolle

Kurz vor Ihrem Urlaub ist es ratsam, anhand Ihres Planes noch einmal zu kontrollieren, ob Sie auch wirklich alle anstehenden Aufgaben an Kollegen weitergegeben haben. Manchmal wird in letzter Sekunde ein wichtiger Auftrag an Sie herangetragen, ein wichtiges Telefonat ergibt sich oder Sie haben schlicht etwas vergessen. Durch Ihre nochmalige Kontrolle haben Sie die Möglichkeit, solche Aufgaben in letzter Sekunde weiterzugeben und so Ungemach zu vermeiden.

5. Ruhige Ferien durch gute Vorarbeit

Wenn Sie alle Aufgaben verteilt haben, können Sie völlig entspannt die Ferien genießen. Jeder im Unternehmen weiß, was er zu tun hat und für Ihren Vorgesetzten ist jeweils ein zuständiger Ansprechpartner vorhanden, an den er sich im Zweifelsfall wenden kann. Durch Ihre kluge Planung und schriftliche Fixierung ist also jeder über zu erledigende Aufgaben im Bilde, sodass keine Gefahr besteht, dass an Ihrem Ferienort plötzlich das Handy klingelt und jemand aus dem Unternehmen unbedingt etwas von Ihnen wissen muss.

Über Ringo Dühmke 634 Artikel
Gründer von Arbeitstipps.de und einigen anderen Websites. Gelernter Kaufmann mit großer Leidenschaft für (das Schreiben über) Unternehmen und Unternehmer aller Art, für Onlinemarketing, Digitalisierung und Automatisierung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*