Laminieren zum Schutz wichtiger Unterlagen

laminieren Unterlagen schützen
Wichtige Unterlagen unbedingt laminieren!

Wichtige Unterlagen brauchen einen wirksamen Schutz gegen Schäden, denen sie ausgesetzt sind. Häufig liegen sie auf dem Schreibtisch, auf dem Besprechungstisch oder werden in einer Aktentasche transportiert. Laminieren schützt sie dabei vor Beschädigung und erhält sie in neuwertigem Zustand.

Beim Laminieren wird das Dokument zwischen zwei schützende Folien gelegt, die anschließend auf dem Papier fixiert werden. Sie sind wasserabweisend und resistent gegen Kaffeeflecken, Essenskrümel und andere typische Einflüsse, denn sie können leicht mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Durch ihre Stabilität verhindern sie Eselsohren oder unschön verfärbte Ränder, die beim häufigen Transport oder der einfachen Benutzung der Dokumente entstehen können.

Es gibt drei Möglichkeiten, Unterlagen auf diese Weise zu schützen. Heißlaminieren und Kaltlaminieren sind die beiden bekanntesten Methoden, die Glanzkaschierung leistet denselben Effekt.

1. Heißlaminieren

Beim Heißlaminieren wird das Dokument zwischen zwei Folien gelegt. Diese sind mit Klebstoff beschichtet, der ab einer gewissen Temperatur schmilzt und das Dokument zwischen den beiden Folien einschweißt. Zu diesem Zweck wird das zwischen die beiden Folien gelegte Schriftstück in ein Laminiergerät gegeben, das es in bürotauglicher Größe zu kaufen gibt. Darin wird der Kleber erhitzt und das Dokument befindet sich fest zwischen den beiden Folien. Bei Zimmertemperatur trocknet der Kleber, das Dokument ist laminiert und geschützt.

2. Kaltlaminieren

Ohne spezielle Geräte funktioniert das Kaltlaminieren. Die beiden Folien sind mit einem Klebstoff behandelt, der auch ohne den Einsatz von Hitze funktioniert. Das Dokument wird in eine Folientasche gelegt, die von Hand auf das Papier gedrückt werden kann. Diese Variante ist weitaus besser für private Zwecke geeignet, da keine Technik erforderlich ist und der gleiche Schutz besteht.

3. Glanzkaschierung

Die Glanzkaschierung wird von der Druckerei vorgenommen. Dabei wird entweder ein- oder beidseitig eine dünne Folie auf das fertig gedruckte Dokument aufgebracht, die die gleiche Schutzfunktion wie eine Laminierung ermöglicht. Für die Glanzkaschierung sind spezielle Geräte erforderlich, die meist nur in der Druckerei erhältlich sind. Verwendet wird sie häufig bei dekorativen Artikeln, beispielsweise Grußkarten – da sie sehr dünn ist, macht sie allerdings auch die Lektüre wichtiger Dokumente einfacher. Die Glanzkaschierung kann Arbeit ersparen, wenn ohnehin die Dienste einer Druckerei in Anspruch genommen werden – diese Lösung empfiehlt sich daher vor allem für Firmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © dudek - Fotolia.com