PDF Dateien erstellen – schnell und kostenlos

PDF Dateien erstellen
PDF Dateien erstellen

PDF (Portable Document Format) ist ein systemübergreifendes Dokumentenformat, entwickelt von der Firma Adobe. Lange Zeit war der Benutzer zum Erstellen eigener PDF Dateien abhängig von vom Entwickler vertriebenen Programm „Acrobat“. Bei professionellen Anwendungen bleibt „Acrobat“ das Maß aller Dinge. Seit einiger Zeit aber bieten andere Software Hersteller kostenlose Alternativprogramme für einfache Anwendungen an.

In Linux- und Apple-Betriebssystemen sind stamdardmäßig PDF-Generatoren integriert. Daher beziehen sich die folgenden Angaben, wenn nicht anders vermerkt, auf Windows-Betriebssysteme.

PDF Creator

Das Programm PDF Creator erzeugt auf Ihrem System einen virtuellen Drucker, mit dessen Hilfe Sie aus jedem Programm, das über eine Druckfunktion verfügt, eine PDF-Datei erstellen können. Der PDF Creator unterstützt transparente PNGs und erzeugt zusätzlich noch folgende Dateiformate: PS, EPS, BMP, JPG, PNG, PSD, RAW, PCL, SVG und PCX.

Das Programm ist recht einfach zu bedienen. Starten Sie den Creator, erscheint erst einmal eine leere Tabelle. Mit der Schaltfläche „Hinzufügen“ in der Symbolleiste wählen Sie das zu konvertierende Dokument aus. Sie sollten darauf achten, unten rechts die Option „Alle Dateien“ auszuwählen, da standardmäßig nur Postscript-Dateien angezeigt werden. Das ausgewählte Dokument wird nun in der Druckerwarteschlange angezeigt, ein Klick auf die Schaltfläche „Drucken“ und die Konvertierung läuft an. Sie können dem Dokument jetzt noch einige Zusatzinformationen wie Titel, Autor, Erstellungsdatum etc. hinzufügen. Nun speichern Sie das Dokument ab, Sie können es aber auch direkt über die Schaltfläche „E-Mail“ verschicken.

Der PDF Creator bietet Ihnen weiterhin die Möglichkeit, mehrere Dokumente, auch unterschiedliche Dateiformate, zu einem PDF zusammenzufassen und bietet dafür eine spezielle Sammelfunktion.

Download unter http://sourceforge.net

PDFree

Etwas eingeschränkter in seinen Möglichkeiten kommt der PDF-Konverter PDFree daher. Nach der Installation des Programms verfügen Sie unter jeder Windows-Anwendung, mit der Sie ihre Dateien ausdrucken können, über einen neuen virtuellen Drucker namens „PDF 995“. Wählen Sie beim Ausdruck einer Datei den Drucker „PDF 995“ anstelle des Standarddruckers, so wird die ausgewählte Datei nach Vornahme der gewünschten Einstellungen als PDF-Datei erstellt.
Downloadlink PDFree – www.pcfreunde.de

Open Office

Die kostenlose Bürosoftware Open Office erstellt PDF-Dateien ohne weitere Zusatzprogramme. Wählen Sie im Menu Datei den Punkt „Exportieren als PDF“, es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie alle gewünschten Voreinstellungen vornehmen und schon erhalten Sie ihre PDF-Datei.

Die aktuelle Version 3.3.0 steht unter http://de.openoffice.org/ für die Betriebssysteme Windows, Linux, MacOS und Solaris zum Herunterladen bereit.

Oracle PDF Import Exrension

Das Addon „Oracle PDF Import Extension“ bietet ein Werkzeug, mit dem unter Open Office PDF-Dateien editierbar gemacht werden. Nach dem Sie Open Office die Erweiterung per Doppelklick hinzugefügt haben, lassen sich PDF-Dateien wie normale Textdateien öffnen. Die Datei wird dabei automatisch so umgewandelt, dass Sie nun mittels Maus und Tastatur Änderungen vornehmen können. Nach dem Bearbeiten speichern Sie das Dokument wahlweise als Textdatei oder im PDF-Format.

Die Erweiterung können Sie unter dieser Adresse http://extensions.services.openoffice.org herunterladen.

webPDF

Wer keine zusätzliche Software auf seinen Rechner installieren möchte, dem bietet das Webportal webpdf.net die Möglichkeit, PDF Dateien aus über 100 verschiedenen Dateiformaten zu erzeugen. Die Vorgehensweise ist recht simpel. Unter dem Punkt „Datei zu konvertieren“ wählen Sie die zu bearbeitende Datei aus. Die Karteireiter „Allgemein“, „Sicherheit“, „Anfangsansicht“ und „Benutzeroberfläche“ öffnen Formulare, auf denen Sie dann die Einstellungen des zu erzeugenden Dokuments vornehmen. Ein Mausklick auf den Button „Konvertieren“ schließt den Vorgang ab und das PDF kann abgespeichert werden.

Einzige Einschränkung: Wer Dateien von mehr als 4 MB Größe konvertieren will, muss sich als Benutzer auf der Webseite https://www.webpdf.net anmelden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

(Ihr Kommentar erscheint erst nach einer kurzen Prüfung)

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Foto1: © Dirk Schumann - Fotolia.com