Den Traum finanzieller Freiheit erfüllen – Selfmade-Mann Martin Schranz verrät, wie es funktioniert

Von 70 Euro zum Millionär – für viele unvorstellbar. Doch es funktioniert. Wie das geht und worauf es am meisten ankommt, erläutert Selfmade-Millionär Martin Schranz in seinem Buch.

Martin Schranz - Get Stuff Done
© Martin Schranz

Fast jeder von uns träumt vom finanziellen Reichtum und vom Millionenvermögen. Der finanzielle Hunger ist in unserer Zeit gerade in der jungen Generation groß. Die jungen Menschen wünschen sich finanzielle Unabhängigkeit, um ihr Leben voll und ganz genießen zu können. Wenn Sie ebenfalls schnellstmöglich Ihre Ersparnisse vergrößern möchten, sollten Sie das neue Buch „Get Stuff Done“ von Martin Schranz lesen. In diesem Buch beschreibt der Selfmade-Millionär, wie er persönlich es geschafft hat, sein Startkapital von lediglich 70 Euro so zu vermehren, dass er heute ein Millionenvermögen besitzt. Ich habe mir das Buch einmal genauer angeschaut und erläutern Ihnen nachfolgend die wichtigsten Inhalte.

Mit Fehlern richtig umgehen

In seinem Buch erläutert Martin Schranz Wege und Möglichkeiten, mit denen Unternehmen von heute es schaffen können, einen großen beruflichen Erfolg zu erzielen. In erster Linie sind richtige Zielsetzungen für ein gelungenes Arbeitsleben von hoher Bedeutung. Wenn Sie keine genauen Ziele vor Augen haben, wird es Ihnen kaum gelingen, in beruflicher und somit auch in finanzieller Hinsicht voranzukommen. Doch auch der Umgang mit Fehlern ist laut Martin Schranz wichtig. Sein Buch ist keine geschönte Schilderung, die ausschließlich die positiven Seiten des Erfolgsweges beleuchtet, ganz im Gegenteil: Er äußert sich objektiv auch zu den schwierigen Situationen, den Rückschlägen und den Hürden auf dem Weg zum Erfolg, denn damit hatte er selbst oft genug zu kämpfen. Das verleiht seinen Worten auch mehr Gewicht. Martin Schranz ist selbst Unternehmer, weshalb es ihm gelingt, eine neue Sichtweise auf die Dinge zu vermitteln. Seiner Ansicht nach ist es erforderlich, immer aus den eigenen Fehlern zu lernen und nicht aufzugeben. Stattdessen sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Fehler ohne größere Folgen bleiben und sich nicht noch einmal wiederholen.

Risikobereitschaft ist von enormer Bedeutung

Darüber hinaus geht Martin Schranz in seinem Buch darauf ein, wie wichtig es sei, sich nicht mit einem reinen Gefühl der Sicherheit abzufinden. Nur, wenn Sie bereit sind, hin und wieder ein Risiko einzugehen, können Sie gute Gelegenheiten nutzen und daraus Profit schlagen. Das zeigt Martin Schranz in seinem Buch am Beispiel der Kryptowährungen: Erst kamen diese nur langsam in Fahrt, mittlerweile erfahren sie einen echten Hype. Unterdessen hält jeder Dritte Kryptowährungen für eine gute Geldanlage.

Die Investoren, die schon zu einem frühen Zeitpunkt in die Währung eingestiegen sind und ihre Entwicklung mitgetragen haben, profitieren vom Erfolg am meisten. Sie setzten sich jedoch auch dem höchsten Risiko aus. Die Investitionen wurden lange Zeit nur belächelt, bis sich letztendlich der erste Erfolg zeigte. Genau diese Risikobereitschaft ist laut Martin Schranz aber notwendig, um berufliche und persönliche Ziele zu erreichen.

„Get Stuff Done“ – Eine Mischung aus Autobiografie und Ratgeber

Interessant ist, dass „Get Stuff Done“ weder ein reiner Ratgeber, noch eine Autobiografie ist. Zwar gibt Martin Schranz in seinem Buch durchaus wertvolle Ratschläge, die dem Leser einen Mehrwert bieten, aber nichtsdestotrotz lässt er ganz geschickt immer wieder eigene Erfahrungen in seine Darstellungen einfließen. Das tut er nicht, um sich persönlich zu profilieren. Stattdessen hat er sich damit für einen gelungenen Weg entscheiden, um den einzelnen Tipps und Ratschlägen mehr Aussagekraft und Authentizität zu verleihen. Schon auf den ersten Seiten des Buchs wird deutlich, dass es einen Mehrwert vermittelt und auch aktuelle Darstellungen aufgreift. Trotzdem verliert Martin Schranz als Autor nicht sein Ziel aus den Augen, das darin bestand, seinen Lesern alle nötigen Hilfsmittel an die Hand zu geben, mit denen sie zügig an die wichtigen Informationen des Buchs gelangen. Deshalb fasst er beispielsweise wichtige Inhalte eines jeden Kapitels in Stichpunkten noch einmal zusammen. Schnellleser finden daher immer auf einen Blick alle Informationen, die sie benötigen, was auf jeden Fall zum Erfolg des Werkes beiträgt.

Foto1: © Martin Schranz