Tintenpatronen und Tonerkartuschen entsorgen – Fachgerecht und umweltfreundlich!

Die Tintenpatronen und die Tonerkartusche müssen mal wieder ausgetauscht werden? Das ist ja kein Problem. Wohin aber mit den Patronen und der Kartusche?

Tintenpatronen und Tonerkartuschen fachgerecht entsorgen
© science photo – Fotolia.com

Vor allem in Betrieben, in denen viel und häufig gedruckt wird, stellt man sich häufig die Frage, wo die leeren Druckerpatronen und Tonerkartuschen eigentlich hingehören. Seit dem Jahr 1994 ist jeder Verbraucher vom Gesetzgeber her dazu verpflichtet, Druckerpatronen und Tonerkartuschen fachgerecht zu entsorgen. Die Behältnisse bestehen nämlich aus den folgenden Materialien, die recycelt werden können:

Aus diesem Grund sollten Sie sie auch auf keinen Fall einfach in den Hausmüll werfen. Wenn Sie sie fachgerecht entsorgen, können Sie nämlich nicht nur Ressourcen, sondern auch die Umwelt schonen. Wir verraten Ihnen, wo Sie welches Produkt am besten loswerden und bei welchen Modellen Sie mit etwas Glück sogar noch Geld herausholen können.

Verschiedene Modelle und wie sie am besten entsorgt werden

+ Tintenpatronen mit integriertem Druckkopf

An leeren Tintenpatronen, die einen integrierten Druckkopf besitzen, können Sie mit etwas Glück sogar noch Geld verdienen. Das gilt insbesondere für die Originalpatronen folgender Hersteller:

  • Canon
  • Lexmark
  • HP

Modelle mit integriertem Druckkopf sind so begehrt, weil die Druckkopftechnologie namhafter Marken-Hersteller häufig patentrechtlich geschützt ist und es aus diesem Grund meist kaum kompatible Nachbauten der Patronen gibt. Gerne werden sie daher auch von verschiedenen Anbietern von Refill-Patronen abgekauft.

Hinzu kommt, dass Original-Hersteller, welche Patronen mit integriertem Druckkopf im Angebot haben, in der Regel einen kostenfreien Recycling-Service für ihre Produkte anbieten. Alternativ können Sie die Tintenpatronen aber auch – soweit in Ihrer Stadt oder Gemeinde verbreitet – über die Werkstofftonne oder die Gelbe Tonne zur Wiederverwertung geben.

+ Tintenpatronen ohne Druckkopf

Tintenpatronen ohne integrierten Druckkopf bestehen in der Regel lediglich aus einem Tintentank. Aus diesem Grund können Sie mit solchen Modellen auch kein Geld verdienen. Allerdings besitzen neue Modelle immer häufiger einen eingebauten Mikrochip. Den Herstellern zufolge soll dieser dazu dienen, stets eine genaue Füllstandskontrolle der Patrone zu gewährleisten. Auf der Kehrseite versuchen diese Chips allerdings auch immer häufiger, ein Wiederbefüllen der Produkte zu verhindern. Aufgrund des eingebauten Chips sollten Sie Tintenpatronen ohne Druckknopf trotzdem entweder über die Wertstoff- bzw. die Gelbe Tonne oder über das Recycling-System des jeweiligen Herstellers entsorgen.

+Tonerkartuschen

Die Entsorgung von Tonerkartuschen stellt sich etwas komplizierter dar und wird strenger gehandhabt. Das liegt daran, dass Toner aus Materialien gefertigt werden, die nicht ganz unbedenklich sind und daher nicht ohne weiteres im regulären Hausmüll entsorgt werden dürfen. Allerdings können Sie praktisch so gut wie jede Tonerkartusche zu Geld machen und an Anbieter von Refill-Produkten verkaufen. Wenn Ihnen das zu aufwendig ist, können Sie aber auch bei Tonern das kostenlose Recycling-System des jeweiligen Original-Herstellers nutzen oder die leeren Kartuschen alternativ bei Ihrem Tinten-Händler vor Ort abgeben.

Weitere Druckerpatronen-Tipps, mit denen Sie die Umwelt schonen

Sie haben auch die Möglichkeit, überhaupt keinen Müll mit Ihren Tintenpatronen bzw. Tonerkartuschen zu produzieren, indem Sie Ihre leeren Behälter im Fachhandel neu befüllen lassen. Vor allem bei Tonerkartuschen sollten Sie auf gar keinen Fall selbst Hand anlegen und diese alleine neu befüllen, da Tonerkartuschen Feinstaub verursachen, der Ihre Gesundheit schädigen kann. Nutzen Sie lieber die Möglichkeit, wiederbefüllte Tonerkartuschen bei Fachleuten zu kaufen. Diese wurden recycelt und stehen der Qualität von neuen Original-Patronen der Hersteller in nichts nach. Lesetipp: Beim Drucken sparen – 8 effektive Tipps.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © science photo - Fotolia.com