Mitarbeiter zu Weihnachten beschenken – Was sich Mitarbeiter wünschen und wie Sie ihnen Anerkennung vermitteln

In vielen Unternehmen fühlen sich Mitarbeiter für ihre Arbeit nicht ausreichend anerkannt und wertgeschätzt. Und das wiederum kann negative Folgen haben. Deshalb gilt es zu handeln.

Mitarbeiter zu Weihnachten wertschätzen
© Syda Productions – Fotolia.com

Ob ein Unternehmen erfolgreich ist oder nicht, hängt nicht nur davon ab, was das Unternehmen erwirtschaftet. Ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Unternehmens sind die Mitarbeiter. Denn sie sorgen schließlich größtenteils dafür, dass das Unternehmen läuft, wächst und somit immer erfolgreicher wird. Und genau hier liegt der Knackpunkt. Die meisten Mitarbeiter geben ihr Bestes und werden dafür gar nicht richtig honoriert. Ein einfaches Lob vom Vorgesetzten reicht manchmal schon aus. Aber darauf hoffen viele vergebens. Einige Studien, wie beispielsweise die Studie der ManpowerGroup, beweisen es sogar: 91 Prozent der Mitarbeiter wünschen sich mehr Anerkennung. Überlegen Sie mal: das sind neun von zehn Mitarbeitern!

Fehlende Wertschätzung kann negative Folgen haben

Das größte Problem an der ganzen Sache ist, dass fehlende Wertschätzung des direkten Vorgesetzten Demotivierung zur Folge hat. Der Spaß an der Arbeit fehlt, die Laune sinkt, die Mitarbeiter fühlen sich unwohl und das Betriebsklima verschlechtert sich. Fehlt die Anerkennung, kann das also eine ganze Kettenreaktion auslösen. Doch warum fehlt sie überhaupt? Es ist doch nicht schwer Mitarbeiter für gute Arbeit zu loben oder mal Interesse an der Person zu zeigen. Der Grund dafür ist meist aber ganz simpel: viele Arbeitgeber erwarten einfach gute Leistungen. Es ist für sie somit Normalität. Deshalb vergessen die meisten Arbeitgeber es auch mal „Danke“ zu sagen. Mitarbeiter erwarten es aber. Denn ein positiver, wertschätzender Umgang steigert die Jobzufriedenheit.

Jetzt mal ehrlich: es ist doch nun wirklich nicht schwer sich mal etwas Zeit für die Mitarbeiter zu nehmen und sie für das, was sie eigentlich alles leisten, zu loben. Sicherlich ist Zeit im Berufsleben ein kostbares Gut, aber zufriedene Mitarbeiter sind doch genau so wichtig. Also bringen Sie Ihren Mitarbeitern Wertschätzung entgegen. Eine Weihnachtsfeier ist dafür zum Beispiel ein geeigneter Zeitpunkt. Das Jahr neigt sich dem Ende und Sie haben somit die Chance Ihren Mitarbeitern einen Motivationsschub für das neue Jahr zu geben. Und das ist viel leichter, als Sie vielleicht denken mögen. Hier ein paar Ideen:

So sagen Sie richtig Danke

Das ganze Jahr über ist Lob ein sehr wichtiges Instrument, um Mitarbeiter zu motivieren und ihnen Anerkennung zu vermitteln. Führen Sie Ihr Unternehmen also niemals nach den alten Weisheiten „Nicht geschimpft ist Lob genug“ und/oder „Gute Arbeit ist selbstverständlich und für Selbstverständlichkeiten gibt es kein Lob“. Ansonsten müssen Sie sich nicht wundern, wenn Ihre Mitarbeiter demotiviert sind und das Betriebsklima unangenehm ist. Also nutzen Sie die Chance und zeigen Sie spätestens zum Jahreswechsel hin Ihre Anerkennung, damit Ihre Mitarbeiter motiviert ins neue Jahr starten. Das können Sie zum Beispiel so machen:

❍ Geschenk:

Viele Mitarbeiter erwarten zu Weihnachten keine Aufmerksamkeit vom Chef. Allerdings nicht, weil sie es sich nicht wünschen, sondern weil sie es nicht anders gewohnt sind. Wer freut sich schließlich nicht, wenn man zu Weihnachten für seine Arbeit, die man das ganze Jahr über geleistet hat, ein wenig belohnt wird? Machen Sie sich deshalb ruhig ein paar Gedanken darüber, was den Beschenkten gefallen könnte. Schenken Sie nicht einfach irgendetwas, nur um sagen zu können, Sie haben etwas geschenkt. Es muss auch Sinn und Verstand dahinter stecken. Ansonsten sind lange Gesichter vorprogrammiert.

Gutscheine sind hier zum Beispiel immer eine sehr gute Wahl. Zum Beispiel etwa für einen Restaurantbesuch, eine Veranstaltung oder aber auch für einen Wellnesstag. Sehr beliebt sind aber auch Tankgutscheine. Oder aber Sie vergeben den Bonus Pass von Sodexo. Dabei handelt es sich um eine Art Prepaid-Karte, über die Sie Ihren Mitarbeitern einmalig bis zu 100 Euro steuerfrei zukommen lassen können. Das Tolle: der Bonus Pass wird überall dort als Zahlungsmittel anerkannt, wo MasterCard akzeptiert wird. So schlagen Sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe, denn Ihre Mitarbeiter können so schließlich selbst entscheiden, wofür sie den Pass einsetzen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter www.sodexo-benefits.de.

Wer es hingegen ausgefallen mag, der kann auch mit einer Sterntaufe seine Anerkennung und persönliche Wertschätzung zeigen. Sie bringen Ihren Mitarbeitern so Ehre entgegen, denn schließlich trägt ein Stern durch die Taufe den Namen des Mitarbeiters. Das ist doch etwas ganz Besonderes. Ihre Mitarbeiter werden die Urkunde zur Sterntaufe sicherlich mit Stolz zu Hause aufhängen und sich so immer an dieses ganz besondere Geschenk erinnern. Die Bindung zu Ihrem Unternehmen wird dadurch sicherlich auch gleich viel stärker. Nähere Informationen zur Sterntaufe erhalten Sie unter www.sternregister.de.

❍ Sonderurlaub:

Wir wissen alle, dass die Urlaubstage, die man im Jahr hat, einfach nicht ausreichen, um sich genügend zu erholen. Deshalb ist das Gewähren von Sonderurlaub eine sehr schöne Art und Weise, um einen Mitarbeiter wertzuschätzen. Vor allem, wenn dieser schon viele Jahre im Unternehmen tätig und stets zuverlässig ist. Dann ist das eine tolle Art, um seine Wertschätzung auszudrücken. Zeit ist schließlich das kostbarste Gut.

❍ Gehaltserhöhung/Beförderung:

Wer kontinuierlich gute Arbeit leistet, dem können Sie auch mal eine Gehaltserhöhung gewähren. Das ist wohl die beste Art und Weise, um zu zeigen, dass jemand seine Arbeit gut macht. Für den Mitarbeiter ist das nicht nur eine Belohnung seiner Arbeit, sondern auch ein Ansporn dafür, seine Arbeit auch weiterhin gut zu machen. Schließlich ist eine Gehaltserhöhung motivierend.

Gleiches gilt für eine Beförderung. Die bekommt man schließlich nicht mal eben so. Da muss der Mitarbeiter schon einiges für geleistet haben. Und das sollte sich auch auszahlen.

❍ Dankende Worte:

Manchmal läuft es in einem Unternehmen einfach nicht gut, sodass alle Mitarbeiter zusammenhalten und an einem Strang ziehen müssen. Doch auch dann sollten Sie es nicht als selbstverständlich ansehen, dass sich Ihre Mitarbeiter sehr anstrengen, um Ihrem Unternehmen wieder auf die Füße zu helfen. Gerade deswegen ist es wichtig, Ihren Mitarbeitern Anerkennung und Wertschätzung zu zeigen. Schließlich könnten sie sich auch einen anderen Job suchen und Sie somit im Stich lassen. Also denken Sie immer daran: Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital im Unternehmen.

Auch wenn derzeit keine Gehaltserhöhungen, großartige Geschenke oder Feiern als Dankeschön möglich sind, können Sie Ihren Mitarbeitern trotzdem danken. Einfach indem Sie sich zum Beispiel jeden einzeln beiseite nehmen und mal persönlich danke sagen. Sie können aber auch jedem eine ganz persönliche Karte schreiben. Ihre Mitarbeiter werden es zu schätzen wissen. Denn Worte sind manchmal viel mehr wert als Geschenke. Vor allem, wenn diese eh ohne Sinn und Verstand ausgesucht wurden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Syda Productions - Fotolia.com