Kostenloses E-Book für Handwerksbetriebe: Internet & Erfolg

Kleine und mittelständische Handwerksbetriebe, die das Internet als lästiges Übel sehen, stehen ihrem Erfolg selbst im Weg. Ein kostenloser Ratgeber sagt warum.

Erfolg durch InternetZufriedene Kunden sind besser als jedes Empfehlungsschreiben, darauf schwören kleine und mittelständische Handwerksbetriebe. Ohne Frage steigert Mund-zu-Mund-Propaganda den Ruf des Unternehmens, aber reicht das in der heutigen Zeit zur Kundengewinnung aus?

Für die meisten Handwerker zählt in erster Linie was sie leisten. Sie sind Perfektionisten in ihrem Job und absolut ehrgeizig, die eigene Unternehmensvermarktung bleibt dabei auf der Strecke. Das Internet als Marketinginstrument wird nicht Ernst genommen. Notgedrungen wird vielleicht noch eine Internetpräsenz aufgebaut, aber auch nur, weil es „heute ja so Mode“ ist. Das solche halbherzigen Aktionen keinen Erfolg bringen, ergibt sich quasi von selbst.

Kostenloses E-Book gibt wertvolle Tipps

Der kostenlose E-Book Ratgeber „Internet & Handwerk – Wie Handwerksbetriebe das Internet für den eigenen Erfolg nutzen können“ ist mir eher zufällig in die Hände gefallen. Die Tipps und vor allem Umsetzungsratschläge für mittelständische Handwerksunternehmen kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, wenn Sie der harten Konkurrenz standhalten wollen.

Was erwartet Sie im Ratgeber Internet & Handwerk?

Um sich von seinen Mitbewerbern abzuheben und den eigenen unternehmerischen Erfolg dauerhaft zu sichern, heißt es alle zur Verfügung stehenden Marketingkanäle auszuschöpfen. Das Internet ist dabei weitaus mehr als nur eine eigene Firmen-Homepage mit Kontaktdaten und Angebotsportfolio. Das Internet kann Ausgangspunkt für Auftragsgenerierung, Materialeinkauf und Mitarbeiterrekrutierung sein.

➨ Teil 1 – Aufbau einer erfolgreichen Internetpräsenz

Auch wenn der direkte Kundenkontakt jedem Handwerksbetrieb immer noch der Liebste ist, so dürfen Sie das Internet zur Kundengewinnung nicht außen vor lassen. Eine eigene Internetpräsenz ist also unverzichtbar! Wie oben bereits erwähnt, reicht es aber nicht aus, im Schnellverfahren eine Homepage zusammen zu basteln. Bedenken Sie immer, Sie sind nicht das einzige Unternehmen, das seine Dienstleistungen anbietet. Hier heißt es, die Konkurrenz zu beobachten und sich dann von dessen Verkaufsstrategie abzuheben.

Ein ansprechendes und zur Firma passendes Design Ihrer Internetpräsenz ist wichtig, reicht aber zur Kundengewinnung nicht aus. Die heutige Zeit ist schnelllebig. Wenn Ihr potentieller Kunde im Netz recherchiert, will er mit wenigen Klicks finden, was er sucht. Kunden, die erst zum Hörer greifen müssen um bestimmte Service- oder Produktdetails zu erfragen, werden sicher nicht Ihre Kunden werden. Im kostenlosen E-Book Internet & Handwerk finden Sie beispielhafte Handwerksbetriebe, die mit ihrer Internetpräsenz bereits punkten konnten. Außerdem gibt der Ratgeber Hinweise, wie Sie beim Homepageaufbau vorgehen, bzw. wann es besser ist, einen Profi mit der Umsetzung zu beauftragen. Und außerdem: Möglichkeiten der Bekanntmachung Ihrer Homepage (Suchmaschinenoptimierung, Eintrag in sozialen Netzwerken und Handwerkerbörsen, Online-Anzeigen).

➨ Teil 2 – Vorteile des Online-Einkaufs

Es mag schon sein, dass Sie sich auf Ihre bisherigen Lieferanten immer verlassen konnten. Trotzdem heißt es auch im Sektor Wareneinkauf umzudenken. Wer sparen kann, verzichtet darauf nicht! Das Internet bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten des Preisvergleichs. Im Ratgeber werden die Vorteile des Online-Einkaufs deutlich beschrieben. Jetzt müssen Sie diese nur noch nutzen. Investieren Sie das eingesparte Geld doch gleich wieder sinnvoll, zum Beispiel in Mitarbeiterschulungen. So wirken Sie dem allerorts drohenden Fachkräftemangel mit Leichtigkeit entgegen.

➨ Teil 3 – Umgang mit Business-Netzwerken und Jobportalen

Der dritte Teil des kostenlosen E-Books befasst sich mit der Suche nach geeigneten Mitarbeitern. Wenn Sie sich bisher auf Stellenausschreibungen in der lokalen Presse beschränkt haben, sind Ihnen womöglich kompetente Mitarbeiter entgangen. Ganz ehrlich, wer liest heute noch die Stellenanzeigen in der Zeitung? Die junge Generation sowieso, aber auch viele ältere Jobsuchende recherchieren im Internet und mit dem Smartphone.

Wenn Sie in den bekannten Jobbörsen stepstone.de und jobs.de inserieren, steigen Ihre Chancen den perfekt in Ihr Unternehmen passenden Mitarbeiter zu finden. Bewerbungen können Sie sich online zuschicken lassen und so bereits eine Vorauswahl treffen. Wie haben Sie es früher gemacht? Jeden einzelnen Bewerber zum Gespräch geladen und dadurch mitunter wertvolle Zeit verplempert? Sie sehen, das Internet kann Ihnen nur Vorteile bringen!


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © kuchina - Fotolia.com