Ich suche Arbeit – 3 Jobbörsen vorgestellt

Wer Arbeit sucht, benötigt inzwischen nur noch einen Internetzugang. Im Internet sind zahlreiche Jobbörsen vertreten. Die 3 wichtigsten Jobbörsen werden hier vorgestellt.

Durch das Internet wird die Arbeitssuche teilweise erleichtert
Durch das Internet wird die Arbeitssuche teilweise erleichtert

Im Mai 2011 stand die Arbeitslosenquote in Deutschland bei circa 6 Prozent. Seit dem Hoch (11,5 Prozent) im Mai 2005 ist ein beinahe stetiger Rückgang der Arbeitslosenzahlen zu verzeichnen. Viele Kritiker meinen, die Quote sei geschönt, da verschiedene Personengruppen nicht mit eingerechnet wurden. Andere Experten jedoch verweisen auf eine bessere Betreuung und gut anschlagende, arbeitspolitische Maßnahmen.

Es gibt allerdings auch einen weiteren Faktor, dem gerne eine positive Auswirkung zu geschrieben wird. Und zwar dem Internet. Seitdem das Internet immer weiter verbreitet und mehr genutzt wird, scheint auch die Arbeitsfindung ein wenig einfacher geworden zu sein. Woran liegt das?

Zum einen daran, dass man die Internetseiten verschiedener Firmen problemlos abklappern und nachschauen kann, ob möglicherweise eine Stelle frei ist. Zum anderen aber auch daran, dass es inzwischen zahlreiche Online-Jobbörsen gibt, die die Suche nach einer geeigneten Stelle extrem vereinfachen. Kein langes Warten beim Arbeitsamt mehr, kein lästiges Klinkenputzen bei diversen potentiellen Arbeitgebern. Und genau diese Online-Jobbörsen werden wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Jobbörse der Arbeitsagentur

Die Bundesagentur für Arbeit hat selbstverständlich auch einen virtuellen Stellenmarkt vorzuweisen. Und es lohnt sich für jeden, der auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle ist, dort ganz zu Beginn vorbeizuschauen. Dort angekommen erwartet einen eine kleine, übersichtliche Suchfunktion. Man kann wählen, welche Form der Arbeit man sucht. Zur Auswahl stehen:

  • Stellen für Fachkräfte
  • Stellen für Führungskräfte
  • Stellen für Helfer
  • Geringfügige Beschäftigungen/Minijobs
  • Stellen für Künstler
  • Ausbildungsplätze
  • Praktika

Hat man die gewünschte Form gewählt, kann man zusätzlich bestimmte Suchbegriffe eingeben, je nachdem in welcher Branche man am liebsten einen neuen Job finden würde. Abschließend ist natürlich noch der gewünschte Arbeitsort einzugeben und schon kann die Suche gestartet werden. Bis zu teilweise 20 Seiten pro Anfrage, je nach Berufswunsch, können da anschließend schon mal geöffnet werden.

» Erweiterte Suchfunktion
Ist einem die Suche nicht detailliert genug, gibt es noch die Möglichkeit via erweiterte Suche ein paar zusätzliche Angaben zu machen. Man kann beispielsweise wählen

  • in welcher Region sich die Arbeit befinden soll
  • unter welcher Postleitzahl der Betrieb optimalerweise ansässig ist
  • wann die Tätigkeit beginnen soll
  • und welche Arbeitszeiten man sich vorstellt.

Zusätzlich wird die Seite täglich aktualisiert, damit möglichst keine Angebote angezeigt werden, die eigentlich schon nicht mehr verfügbar sind. Unter der Adresse: http://jobboerse.arbeitsagentur.de/, ist die Jobbörse der Arbeitsagentur zu erreichen.

Jobscout 24 – Jobbörse mit persönlichem Profil

Unter www.jobs.de erwartet den Arbeitssuchenden ein weiteres Feature. Neben der obligatorischen Suche, nach den Kriterien Was? und Wo?, können dort nicht nur verschiedene Rubriken ausgewählt werden, wie zum Beispiel:

  • Verwaltung
  • Vertrieb
  • IT, Marketing
  • Ingenieurwesen
  • Berufseinsteiger
  • Teilzeit und 400 Euro Jobs,

nein, man kann sich kostenlos registrieren und ein individuelles Profil anlegen. Suchende Arbeitgeber haben so die Möglichkeit Sie zu finden. Neben einer Personenbeschreibung und diversen Angaben, können Sie verschiedene Dokumente, Zeugnisse oder ähnliches hochladen und eigenständig entscheiden, welche Daten sie nun freigeben möchten. Jobscout24 wurde 2010 mit dem 1.Platz des Publikumspreises Onlinestar 2010 in der Kategorie Beste Karrieresite ausgezeichnet.

Monster.de – Jobbörse und Ratgeber

Durch viele Werbespots hat auch www.monster.de bereits auf sich aufmerksam machen können. Auch hier erwartet Sie eine kurze, prägnante Stichwortsuche, die bei Bedarf erweitert werden kann. Zur vollen Geltung kommt das Angebot aber erst, wenn man sich offiziell registriert. Auch hier können Angaben zu Vorlieben, Fähigkeiten und so weiter angegeben werden. Ein Lebenslauf kann angelegt und Zeugnisse präsentiert werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit über die Kategorie Ratgeber & Foren Tipps einzuholen, wie man sich am besten bewirbt.

Durch die neue Rubrik BeKnown verknüpft monster.de die Eigenschaften einer Online-Jobbörse, mit den Vorteilen sozialer Netzwerke, wie Facebook. Dadurch lässt sich eine schnellere Vernetzung und eine vereinfachte Kontaktaufnahme mit potentiellen Arbeitgebern herstellen, ohne privates und berufliches zwangsläufig miteinander verbinden zu müssen.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © Amir Kaljikovic - Fotolia.com, Foto2: © http://jobboerse.arbeitsagentur.de/, Foto3: © 2011 by JobScout24, Foto4: ©2011 Monster