Effizienter arbeiten: 7 Tipps für die Büroeinrichtung

Ob Sie in Ihrem Büro effektiv arbeiten können, ist auch von der Büroeinrichtung abhängig. Worauf Sie ganz besonders achten sollten, erfahren Sie hier.

Büro einrichten Effektivität
© DragonImages – Fotolia.com
Chaos auf dem Schreibtisch, hoher Termindruck, schwierige Kunden – viele Dinge können einen Menschen davon abhalten, effektiv und konzentriert zu arbeiten. Die Effizienz beim Arbeiten lässt sich nicht nur dadurch steigern, Gelassenheit zu lernen oder die schlechte Laune zu besiegen: Auch die Büroeinrichtung hat etwas damit zu tun, wie erfolgreich eine Arbeitswoche ist. Sitzen Sie entspannt, haben Sie ausreichend Licht und wie ist generell das Klima in Ihrem Büro? Alles Fragen, die für Ihre Effektivität eine entscheidende Rolle spielen.

1. Die richtige Gewerbeimmobilie finden

Schon beim Aussuchen eines Büros sollte die Frage im Vordergrund stehen, ob man darin effizient arbeiten kann. Gerade Start-ups ziehen oft für die ersten Monate in Coworking-Spaces mit coolen Dachterrassen und lässigen Lounge-Möbeln. Wer sich wirklich auf sein Unternehmen konzentrieren möchte, ist sicher besser beraten, ein eigenes Büro zu suchen. So werden die größten Ablenkungsfallen von vornherein vermieden. Wichtig ist natürlich, dass das Büro gut klimatisiert ist und nicht unbedingt an einer sehr lauten Straße liegt.

2. Den Arbeitsplatz organisieren

Es ist oft die Rede davon, dass im kreativen Chaos die besten Ideen entstehen. Doch Chaos am Arbeitsplatz lenkt eher ab, als dass es zu neuen Einfällen anregen würde. Aus diesem Grund sollte man auf ein logisch aufgebautes Ordnungssystem setzen. Manchmal hilft es, einen Reinigungsservice zu beauftragen: Wer jemanden dafür bezahlt, Staub zu wischen, wird ganz sicher vor dem wöchentlichen Putztermin den Schreibtisch aufräumen.

3. Ergonomischen Sitzplatz einrichten

Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz einrichten, sparen Sie nicht am falschen Ende. Auch wenn es Bürostühle und Tische heute schon für wenig Geld gibt, achten Sie lieber auf Ergonomie. Es ist niemandem geholfen, wenn Sie abends mit Rückenschmerzen in den Feierabend gehen – Ihre Effektivität wird auf Dauer leiden. Ein dynamischer Bürostuhl und der dazu passende Schreibtisch kann auf Ihre Körpergröße und Sitzgewohnheiten angepasst werden und schützt Ihre Wirbelsäule.

4. Effektive Beleuchtung im Büro

Schwache Lampen im Büro führen auf Dauer dazu, dass Sie schneller müde werden – Ihre Konzentration leidet, von Ihrer täglichen Effektivität ganz zu schweigen. Außerdem ist schlechtes Licht nicht gut für die Augen, womit wir wieder beim gesundheitlichen Aspekt wären. Natürliches Tageslicht ist immer noch die beste Lösung, falls das in Ihrem Büro nicht umsetzbar ist, greifen Sie auf LED Beleuchtung zurück und achten Sie gerade bei der Schreibtischlampe auf blendfreies Licht.

5. Ruhezonen schaffen

Bunte Poster an den Wänden, Haftnotizen auf Whiteboards und Ordnerrücken, die an Kindergeburtstage erinnern – ist das Büro zu bunt, fällt es schwer, sich zu konzentrieren. Die Wände sollten möglichst frei bleiben oder sparsam mit beruhigenden Bildern geschmückt werden. Ordner sehen gleich viel ansprechender aus, wenn sie alle denselben Rücken besitzen, Notizen sollten an einem zentralen Platz in einer Kladde aufbewahrt werden. Ist das Büro mit Holzmöbeln und wenigen optischen Highlights eingerichtet, richten sich die Gedanken ganz von alleine auf das Wesentliche.

6. Zimmerpflanzen steigern die Konzentration

Zimmerpflanzen schaffen eine behagliche Atmosphäre und verbessern die Luftqualität. Interessanterweise wurde nachgewiesen, dass in Büros, in denen sich Zimmerpflanzen befinden, effektiver gearbeitet wird als in Büros ohne Pflanzen. Ob Kaktus oder Palme – wer sich mit leuchtendem Grün umgibt, legt beschwingter mit der Arbeit los.

7. Pausen zelebrieren

Ein Arbeitstag ohne Pausen, mit ungesunden Snacks und viel zu langen Meetings ist nicht nur ermüdend, sondern langfristig ineffektiv. Um dem Griff zum Schokoriegel vorzubeugen, sollte immer ein Korb mit frischem Obst bereitstehen. Wer im Büro nun auch noch Platz findet, um seine Joggingschuhe bereitzustellen, wird die Mittagspause sicher gern nutzen, um der Gesundheit etwas Gutes zu tun und den Geist zu regenerieren.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Foto1: © DragonImages - Fotolia.com